Inhalt

Land- und forstwirtschaftliche Beratung

Leistungsgegenstand

Gegenstand der Förderung sind Beratungsleistungen für Bewirtschafter von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben sowie von sonstigen auf diesen Betrieben tätigen Personen, die in folgenden angeführten Beratungsbereichen mit den in der Sonderrichtlinie angeführten Methoden umgesetzt werden.

Beratungsbereiche:

  1. Bauen von Wirtschaftsgebäuden und wirtschaftlichen Anlagen, Landtechnik
  2. Beratung zu EU-finanzierten, EU-kofinanzierten und nationalen Förderungen
  3. Stärkung der unternehmerischen Kompetenz
  4. Biolandbau
  5. Nachwachsende Rohstoffe, erneuerbare Energien, Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz, Energieeffizienz
  6. Ernährungssicherheit, Lebensmittelqualität und -sicherheit, gesunde Ernährung, Einkommenskombination und Diversifikation
  7. Forstwirtschaft
  8. Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
  9. Rechts-, Steuer- und Sozialversicherungsfragen
  10. Landwirtschaftliche Betriebsberatung
  11. Beratungsmanagement, Koordination zwischen Beratungs- und Bildungsbereichen sowie außerschulische Jugendarbeit

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Abteilung II/1

Zuständigkeit

Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Abteilung II/1
Stubenring 1
1010 Wien
0171100606721
franz.paller@bmlrt.gv.at
http://www.bmlrt.gv.at

Förderungsabwicklungsstelle ist das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Abteilung II/1

Voraussetzungen

Förderungswerber:

Förderungswerber gemäß Punkt 1.4.6 der Sonderrichtlinie, an die aufgrund eines Vergabeverfahrens ein Dienstleistungskonzessionsvertrag zur Erbringung geförderter Beratungsleistungen vergeben wurde.

Sonstige Förderungswerber gemäß Punkt 1.4.6. der Sonderrichtlinie sind:

  1. natürliche Personen,

  2. im Firmenbuch eingetragene Personengesellschaften, sofern die Beteiligung von Gebietskörperschaften 25 % nicht übersteigt,

  3. juristische Personen, sofern die Beteiligung von Gebietskörperschaften 25 % nicht übersteigt,

  4. deren Zusammenschlüsse (im Folgenden Personenvereinigungen), sofern die Beteiligung von Gebietskörperschaften 25 % nicht übersteigt,

mit Niederlassung in Österreich, die die Zielsetzungen dieser Sonderrichtlinie verfolgen.

Die detaillierten und umfangreichen Bestimmungen über Förderungsvoraussetzungen und Auflagen zu diesem Leistungsangebot sind den Punkten 2.4 und 2.5 der Sonderrichtlinie zu entnehmen.

Benötigte Unterlagen

Termine und Fristen

Kosten werden frühestens ab 01.01.2017 bis maximal 31.12.2021 anerkannt.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Sonderrichtlinie des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft zur Förderung der Land- und Forstwirtschaft aus nationalen Mitteln GZ. BMLFUW-LE.1.1.12/0066-II/8/2015
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2021

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1038058

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung