Inhalt

Förderung für museale Sonderprojekte

Leistungsgegenstand

Finanzielle Förderung für Museen mit besonderen Ausstellungsprogramm und museale Sonderprojekte. Ziel ist die Belegung der Salzburger Museumslandschaft und die Erschließung neuer - insbesondere auch junger – Besuchergruppen.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Referat 2/03: Volkskultur, kulturelles Erbe und Museen

Zugallistraße 10

5020 Salzburg

Telefon: (0662) 8042 2466

E-Mail: volkskultur@salzburg.gv.at

Voraussetzungen

  • Das Projekt muss im allgemeinen Interesse des Landes liegen und einen maßgeblichen Salzburgbezug aufweisen.
  • Der Antrag muss vor Beginn des Vorhabens gestellt werden.
  • Benötigt wird ein vollständig ausgefülltes Antragsformular samt entsprechenden Unterlagen (Projektbeschreibungen, Ausgaben- und Finanzierungsplanung, Programmvorschau, Kostenvoranschläge, etc.).
  • Nach Abschluss des Vorhabens ist der Nachweis der widmungsgemäßen Verwendung zu erbringen.
  • Vorliegen von fachlichen und sonstigen Voraussetzungen.
Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Benötigte Unterlagen

  • Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes Antragsformular
  • Auszug aus dem Firmenbuch bzw. bei Vereinen Vereinsstatuten (bei erstmaliger Einreichung und nach allfälliger Änderung) und aktueller Auszug aus dem Vereinsregister
  • Angabe zur wirtschaftlichen Lage
  • Umfassende Projektbeschreibung und -zeitplan
  • Kalkulation und Finanzierungsplan
  • Zu-/Absagen aller angefragten Förderstellen (sobald vorhanden) und Bekanntgabe von etwaigen Jahresförderungen
Formulare

Förderansuchen

Verwendungsnachweis

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
§§ 1 und 3 Abs 1 lit g Salzburger Kulturförderungsgesetz, LGBl Nr 14/1998 idgF und Allgemeine Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Die Abrechnung soll zu dem im Verständigungsschreiben gesetzten Termin unter Verwendung des Verwendungsnachweisformulares erfolgen. Die Richtigkeit der Angaben muss durch die Unterschrift bestätigt werden.

Beizulegen sind eine detaillierte Einnahmen-Ausgaben-Aufstellung bezogen auf das gesamte Projekt sowie Rechnungen und Zahlungsbelege im Original mindestens in der Höhe der Förderung inklusive Buchungslisten.

Verwendungsnachweis

Hinweise für die Abrechnung von Förderungen und weiterführende Informationen

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1037019

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung