stationäre Betreuung Krankheit - soziale Mindestsicherung

Gemäß § 14 K-MSG wird soziale Mindestsicherung bei Krankheit, Schwangerschaft und Entbindung gewährt:

  • Personen ohne Krankenversicherung erhalten mit der sozialen Mindestsicherung zum Lebensunterhalt (monatliche Geldleistungen) auch die Krankenversicherung (e-card).
  • Sonstige hilfsbedürftige Personen ohne Krankenversicherung erhalten Krankenhilfe. Die Krankenhilfe kann in Form der Übernahme der tatsächlich angefallenen Krankenkosten oder durch ganz bzw. teilweise Übernahme der Beiträge für eine freiwillige Krankenversicherung zur gesetzlichen Krankenversicherung erfolgen. 

Keine Gebühren und keine weiteren Kosten.

Rechtsgrundlage

§ 14 Abs. 1, 2 und 3 Kärntner Mindestsicherungsgesetz - K-MSG, LGBl. Nr. 15/2007, zuletzt in der Fassung LGBl. 56/2013 bzw. idgF.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1036862