Inhalt

Smart Cities Demo (2015-2020)

Leistungsgegenstand

Die Vision des Klima- und Energiefonds für die Smart-Cities-Initiative mit ihren jährlichen Ausschreibungen ist die erstmalige Umsetzung einer „Smart City“ oder einer „Smart Urban Region“, in der technische und soziale Innovationen intelligent eingesetzt und kombiniert werden, um die Lebensqualität künftiger Generationen zu erhalten bzw. zu optimieren. Ein Stadtteil bzw. -quartier, eine Siedlung oder eine urbane Region in Österreich soll durch den Einsatz intelligenter grüner Technologien zu einer „Zero Emission City“ oder „Zero Emission Urban Region“ werden.
Um im Sinne des Klima- und Energiefonds den Transformationsprozess einer Stadt/Region in eine Smart City/Smart Urban Region einzuleiten, werden die Themenbereiche Gebäude, Energienetze, Ver- und Entsorgung, Mobilität sowie Kommunikation & Information adressiert.

Leistungsgeber

  • BMK - BM für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie - Sektion III

Zuständigkeit

FFG, Bereich Thematische Programme:
DI Johannes Bockstefl
Tel: 05/7755-5042
Mail: johannes.bockstefl@ffg.at oder tdb@ffg.at 

Voraussetzungen

Die inhaltliche Ausrichtung des Programmes „Smart Cities Demo“ zielt darauf ab, sichtbare Umsetzungsmaßnahmen in urbanen Räumen zu initiieren. Bestehende bzw. bereits weitgehend ausgereifte (Einzel-)Technologien und Methoden, (Einzel-)Systeme sowie (Teil-)Prozesse sollen zu innovativen interagierenden Gesamtsystemen integriert werden.

Die detaillierten Voraussetzungen werden im jeweiligen Ausschreibungsleitfaden definiert.

Zu beachten

Die Rechtsgrundlage für Ausschreibungen bis 31.12.2014 war die FTE – RL 2014. Die beihilfenrechtlichen Regelungen wurden von der Europäischen Kommission 2014 überarbeitet. Daher gelten für Förderungsverträge ab dem 1.1.2015 die entsprechenden FTI –RL 2015.

Benötigte Unterlagen

Elektronische Einreichung via eCall.

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht nur Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.ffg.at/smart-cities-das-programm 

Rechtsgrundlage
Folgende RICHTLINIE (RL) zur Förderung der wirtschaftlich – technischen Forschung, Technologieentwicklung und Innovation (FTI – RL 2015) des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie und des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft kommt hierbei zur Anwendung: Themen-FTI-RL 2015
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Kostenleitfaden und Leitfäden für das Berichtswesen: siehe Link.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2020

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1036573

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung