Inhalt

Landesförderung für die Generalsanierung der Propstei St. Gerold

Leistungsgegenstand

Gefördert werden die Generalsanierungskosten der denkmalgeschützten Propstei St. Gerold im Großen Walsertal mit einem voraussichtlichen Kostenaufwand von rund EUR 15,4 Mio.

In den Jahren 2014 und 2015 wird die erste Bauetappe mit einem Kostenaufwand von rund EUR 5,0 Mio. umgesetzt, für welche eine Landesförderung in Höhe von EUR 1,0 Mio. gewährt wird. Für die restlichen später geplanten Bauetappen ist ebenfalls eine Landesförderung in Höhe von rund 20 % geplant.

Alleinige Leistungsempfängerin ist die Propstei St. Gerold, die zum Benediktinerstift Maria Einsiedeln in Einsiedeln, Schweiz, gehört.

Leistungsgeber

  • Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung Finanzangelegenheiten (IIIa)

Zuständigkeit

Amt der Vorarlberger Landesregierung

Abteilung Finanzangelegenheiten (IIIa)

E-Mail: finanzen@vorarlberg.at

Telefon: +43(0)5574/511-23105

Voraussetzungen

Zusage zur Einhaltung der sanierungstechnischen Auflagen des Bundesdenkmalamtes sowie Zustimmung zum langfristigen Betrieb eines Zentrums für christliche Spiritualität, Kunst und Bildung am historischen Standort in St. Gerold im Großen Walsertal.

Dabei sollen wie bisher Veranstaltungen im Bereich der Kultur (Klassik, Jazz, Volksmusik), im Bereich der Erwachsenenbildung (Kurse, Seminare), im Bereich der Heilpädagogik mit Pferden (heilpädagogisches Reiten), im Bereich von Ausstellungen und Vernissagen und im Bereich von diversen Festivitäten (z.B. Spielfeste) durchgeführt werden.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Beschluss der Vorarlberger Landesregierung vom 10.06.2014 unter Zugrundelegung der "Allgemeinen Förderungsrichtlinie der Vorarlberger Landesregierung"
Kosten und Zahlungen

 

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2025

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1035906

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung