Inhalt

Förderung des Erwerbs einer Wohnung - Kaufförderung

Leistungsgegenstand

Förderung des Erwerbs einer Wohnung/eines Reihenhauses von einem Bauträger durch eine natürliche Person. Die Förderung besteht  in der Gewährung eines nicht rückzahlbaren Zuschusses zum Kaufpreis. 

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

  1. Eine Erstberatung beim Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen, SIR, ist empfehlenswert. Diese können Ihnen sagen, ob und in welchem Ausmaß eine Förderung möglich ist und welche Unterlagen dafür notwendig sind.
  2. Dann erfolgt die schriftliche Antragstellung inklusive Assistentennummer bei der Abteilung 10 - Wohnen und Raumplanung.

SIR – Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen
Schillerstraße 25
5020 Salzburg
Tel: 0662/62 34 55
E-Mail: sir@salzburg.gv.at
Homepage

Förderstelle
Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 10 - Wohnen und Raumplanung
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
Postfach 527 - A-5010 Salzburg
Tel: 0662/8042/3702
E-Mail: wohnbaufoerderung@salzburg.gv.at
Homepage

Voraussetzungen

  • Der Förderungswerber muss als begünstigte, natürliche Person anerkannt werden.
    • Volljährigkeit
    • Österreichische Staatsbürgerschaft oder gleichgestellt (EU, Schweiz)
    • Einkommensgrenze wird nicht überschritten
    • Begründung des Hauptwohnsitzes und ausschließliche regelmäßige Verwendung der Wohnung zur Befriedigung des dringenden Wohnbedarfs
    • Aufgabe der Rechte an der bisher bewohnten Wohnung binnen eines Jahres
    • entsprechender Wohnbedarf muss nachgewiesen werden
  • Die Finanzierung muss gesichert sein.
  • Der Verkäufer muss gewerblicher oder gemeinnütziger Bauträger sein.
  • Der Verkäufer muss grundbücherlicher Eigentümer oder Baurechtseigentümer der Kaufliegenschaft sein oder einen vertraglichen Anspruch auf Einräumung des Eigentums haben.
  • Die Wohnung muss entweder ein Haus in der Gruppe oder in einem Bau mit mindestens drei Wohnungen im Wohnungseigentum sein. Der Grundstücksbedarf darf im Durchschnitt der Gesamtanlage je Wohnung 350 m² nicht übersteigen. Aufschließungs- und Nebenflächen, die der Gesamtanlage dienen, sind nicht einzurechnen.
  • Die Bauvollendungsanzeige liegt nicht länger als 3 Jahre zurück.
  • Das Objekt wurde bisher nicht bewohnt oder wird vom Erstmieter erworben.
  • Der Übergabetermin muss vertraglich vereinbart sein und darf 24 Monate ab Vertragsunterfertigung nicht überschreiten.
  • Die Wohnungsübergabe darf zum Zeitpunkt des Förderansuchens nicht länger als 6 Monate zurückliegen, außer der Erstmieter erwirbt.
  • Die Regelungen zur Absicherung von Vorauszahlungen des Kaufpreises müssen eingehalten werden.

Detaillierte Voraussetzungen und allgemeine genauere Informationen finden Sie unter folgendem Link

Zu beachten

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

Benötigte Unterlagen

  • Ansuchen um die Gewährung einer Förderung des Kaufes einer neu errichteten Wohnung/eines neu errichteten Hauses in der Gruppe.
  • Bauträgererklärung im Original.
  • Vom Land Salzburg geprüfter Planungsenergieausweis mit Prüfnummer.
  • ein von einem Kreditinstitut geprüfter Finanzierungsplan
  • Jahreslohnzettel des gesamten vergangenen Kalenderjahres bzw letzter Einkommensteuerbescheid für alle im Haushalt lebenden Personen.
  • Staatsbürgerschaftsnachweis(e), ggf. Aufenthaltsbewiligung.
  • Meldezettel des Förderungswerbers/der Förderungswerberin und der im gemeinsamen Haushalt lebenden Kinder und der sonstigen nahestehenden Personen.
  • Falls verheiratet: Heiratsurkunde.
  • Falls geschieden: Scheidungsvergleich/Scheidungsurteil.
  • Geburtsurkunden des/der Kinder. Bei Schwangerschaft mindestens im 4. Monat: Ärztliche Bestätigung. 
  • Falls Alimente bezogen oder geleistet werden: Gerichtsbeschluss oder Vereinbarung beim Jugendamt.
  • Beiblatt über bisher geförderte oder Eigentumswohnungen (falls zutreffend).
  • Schriftlicher Kaufvertrag über die angestrebte Wohnung.
  • Gegebenenfalls Nachweis des Verkaufes des/der bisherigen geförderten Hauses/Wohnung.
  • Nach Baufertigstellung ist ein Fertigstellungsenergieausweis vorzulegen. Weicht dieser vom Planungsenergieausweis ab, kann dies eine Kürzung bzw den Widerruf der Förderung nach sich ziehen.
Formulare
  • Das Förderansuchen wird mittels online-Assistent via Internet vorbereitet und mit dem Energieausweis abgestimmt.
  • Danach senden Sie bitte das ausgefüllte Ansuchen inklusive der darin angeführten erforderlichen Beilagen an die Abteilung Wohnen und Raumplanung des Landes.

Förderstelle
Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 10 - Wohnen und Raumplanung
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
Postfach 527 - A-5010 Salzburg
Tel: 0662/8042/3702
wohnbaufoerderung@salzburg.gv.at

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht nur Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

Termine und Fristen

  • Die Wohnungsübergabe darf zum Zeitpunkt des Förderansuchens nicht länger als 6 Monate zurückliegen, außer der Erstmieter erwirbt.
  • Die Bauvollendung darf zum Zeitpunkt der Einbringung des Ansuchens höchstens 3 Jahre zurückliegen und die Wohnung darf noch nicht für Wohnzwecke genutzt worden sein, außer der bisherige Erstmieter übernimmt die Wohnung ins Eigentum.
  • Der Übergabetermin muss vertraglich vereinbart sein und darf 24 Monate ab Vertragsunterzeichnung nicht überschreiten.
  • Es muss die Verpflichtung eingegangen werden, binnen 1 Jahr nach Bezug des geförderten Eigenheimes die Rechte (Miet- oder Eigentumsrechte) an der bisher bewohnten Wohnung sowie an sonstigen Wohnungen, deren Errichtung oder Erwerb mit Wohnbauförderung des Bundes oder Landes seinerzeit gefördert wurde, aufzugeben.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

 

Rechtsgrundlage
§ 22 Salzburger Wohnbauförderungsgesetz, LGBl 23/2015 idgF; §§ 10 und 11 Wohnbauförderungsverordnung 2015, LGBl 29/2015 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

 

Leistungskontrolle
  • Die Prüfung erfolgt aufgrund angegebener persönlicher Daten, Einkommensunterlagen, Meldedaten, Versicherungsdatenauszügen, Belegkontrolle, AMS-Bestätigungen, Kontoauszüge, Scheidungsvergleiche, Gerichtsurteile, Jugendamtsvereinbarungen und diverser anderer behördlicher Bestätigungen.
  • Weiters erfolgt durch einen Mitarbeiter der Abteilung 10 - Wohnen und Raumplanung eine Vor-Ort-Kontrolle.
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1035898

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: