Inhalt

Informations- und Präventionsplattform zu Internet-Betrug

Leistungsgegenstand

Die Watchlist Internet informiert über aktuelle Betrugsfälle im Internet und gibt Tipps, wie man sich vor gängigen Betrugsmaschen schützen kann. Opfer von Internet-Betrug erhalten konkrete Anleitungen für weitere Schritte.

Aktuelle Schwerpunktthemen der Watchlist Internet sind u.a.: Abo-Fallen, Kleinanzeigen-Betrug, Phishing, Abzocke über Handy und Smartphone, Fake-Shops, Markenfälschungen, Scamming bzw. Vorschussbetrug, Facebook-Betrug, Gefälschte Rechnungen, Gefälschte Abmahnungen, Lösegeld-Trojaner.

Die Watchlist Internet möchte dazu beitragen, dass Internetnutzer/innen besser über Online-Betrug Bescheid wissen und kompetenter mit Betrugstricks umgehen lernen. Die Watchlist Internet bietet keine Beratung oder Weiterverfolgung zu einzelnen Betrugsfällen oder Internet-Fallen an. Hierfür ist der Internet Ombudsmann bzw. für Betrugsanzeigen die Polizei zuständig.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Inneres, Bundeskriminalamt Kriminalprävention

Zuständigkeit

Bundesministerium für Inneres, Bundeskriminalamt, Kriminalprävention
BMI-II-BK-1-6@bmi.gv.at

Voraussetzungen

Vorhaben muss der Vorbeugung gefährlicher Angriffe gegen Leben, Gesundheit und Vermögen von Menschen dienen oder die Bereitschaft und Fähigkeit des Einzelnen fördern, sich über eine Bedrohung seiner Rechtsgüter Kenntnis zu verschaffen und Angriffen entsprechend vorzubeugen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.watchlist-internet.at/

Rechtsgrundlage
§ 25 Sicherheitspolizeigesetz (SPG), ARR 2014
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1035666

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung