Inhalt

Förderung von Institutionen im interkulturellen Bereich

Leistungsgegenstand

Wien ist eine mitteleuropäische Metropole am Schnittpunkt von Ost und West, von Nord und Süd, in der zahlreiche Menschen aus vielen Ländern eine Heimat gefunden haben. Eine Weltstadt, in der kulturelle Vielfalt und Internationalität einen hohen Stellenwert haben. Nicht nur die renommierten Kulturhäuser, sondern auch die Aktivitäten in den einzelnen Bezirken verleihen dieser Stadt das unvergleichliche Flair, deshalb legt die Kulturabteilung Wert darauf, Veranstaltungen in allen Stadtteilen zu unterstützen.

Leistungsgeber

  • Stadt Wien - Magistratsabteilung 7 - Kultur

Zuständigkeit

Voraussetzungen

  • Antragsberechtigt sind juristische Personen, eingetragene Personengesellschaften und natürliche Personen (bis zu einer Förderhöhe von maximal 20.000 Euro) mit Sitz bzw. Lebensmittelpunkt in Wien.
  • Die eingereichten Projekte müssen Wien-Bezug haben.
  • Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht.
  • Die Förderungen erfolgen nach dem Subsidiaritätsprinzip im Sinne des Bundes-Kunstförderungsgesetzes, wo es heißt: "Eine Förderung darf nur erfolgen, wenn das Vorhaben (Projekt) ohne sie nicht oder nicht zur Gänze in Angriff genommen oder durchgeführt werden kann und bei Gewährung der Förderung finanziell gesichert ist."
  • Für Höhe und Umfang der Förderung ist die budgetäre Situation maßgebend.
  • Voraussetzung für die Gewährung von Fördermitteln ist die fristgerechte und ordnungsgemäße Vorlage vorangegangener Förderabrechnungen.

Weiter Informationen siehe Link Stadtteilkultur sowie Link Leitfaden.

Benötigte Unterlagen

  • Die Einreichdokumente müssen im Original vorliegen.
  • Der Antrag muss schriftlich eingebracht werden, die Übermittlung kann persönlich, per Post oder Fax erfolgen. Er muss verpflichtend folgende Dokumente enthalten:
    • Vollständig und korrekt ausgefülltes und unterfertigtes Subventionsformular der Kulturabteilung (dieses wird auf Wunsch gefaxt oder zugesandt). Es muss darauf geachtet werden, dass der Antrag nur von den vertretungsbefugten Organen der jeweiligen Institution unterschrieben wird.
    • Detaillierte Kostenkalkulation und Finanzierungsplan
    • Vereinsstatuten (bei erstmaliger Einreichung und nach allfälliger Änderung) und aktueller Auszug aus dem Vereinsregister bzw. aktueller Auszug aus dem Firmenbuch
Formulare

Link Formulare

Termine und Fristen

Es kann laufend eingereicht werden. Um eine effiziente Bearbeitung zu gewährleisten, sollte der Subventionsantrag spätestens sechs Wochen vor der Durchführung der Veranstaltung eingereicht werden.

Einreichung für Jahresförderungen: bis spätestens 31. März des Jahres

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Gemeinderatsbeschluss, Subventionsbedingungen der Kulturabteilung
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1033786

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung