Abgangsmittragung für die Salzburger Festspiele

Das Land ist (neben dem Bund, der Landeshauptstadt Salzburg und dem Tourismusförderungsfonds) zur Deckung allfälliger Betriebsabgänge des Festspielfonds verpflichtet, und zwar in Höhe von 20 vH solcher Betriebsabgänge

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Salzburger Landesregierung
Kaigasse 2A, 5020 Salzburg
(0662) 8042 - 2593

Überprüfung und Überwachung der laufenden Gebarung durch das Kuratorium (§ 11) bzw Rechnungshofkontrolle (§ 17)

Rechtsgrundlage

Bundesgesetz vom 12. Juli 1950 über die Errichtung eines ,,Salzburger Festspielfonds''. BGBl Nr 147/1950
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1033398