Inhalt

Förderung von Spielgruppen

Leistungsgegenstand

Die Vorarlberger Landesregierung fördert Personalkostenzuschüsse und Elternbeiträge an juristische Personen für den Betrieb von Spielgruppen.

  • Personalkostenzuschüsse werden für die Errichtung und den Betrieb von Spielgruppen gewährt.
  • Elternbeiträge werden im Rahmen einer Rückvergütung für den Entfall der Elternbeiträge durch die Gewährung der Sozialen Staffelung gewährt.

Leistungsgeber

  • Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Elementarpädagogik, Schule und Gesellschaft

Zuständigkeit

Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung Elementarpädagogik, Schule und Gesellschaft
Römerstraße 15, 6900 Bregenz
05574 511 22105
elementarpaedagogik@vorarlberg.at
https://www.vorarlberg.at/elementarpaedagogik

Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung IIa- Elementarpädagogik, Schule und Gesellschaft, Fachbereich Elementarpädagogik, Landhaus, A-6901 Bregenz, elementarpaedagogik@vorarlberg.at, T +43 5574 511 22105

Voraussetzungen

Die Förderung wird gewährt, wenn der Betrieb der Einrichtung nach § 31 Abs. 1 KJH-G spätestens drei Monate vor dessen Aufnahme bei der Landesregierung angezeigt und von der Landesregierung binnen zwei Monaten nach Vorliegen der vollständigen Anzeige nicht untersagt wurde.

Weiters wird die Förderung von Spielgruppen gewährt, wenn

  1. der Bedarf einer neuen Spielgruppe durch die Standortgemeinde geprüft und bestätigt wird,
  2. die Gemeinde die Einrichtung mit einem Förderbeitrag von mind. € 1 pro Kind (je wöchentliche Betreuungsstunde pro Monat) unterstützt,
  3. die Elternbeiträge im Rahmen der „Sozialen Staffelung der Elterntarife“ (§ 6) einkommensabhängig gestaffelt werden und
  4. eine jährliche Einnahmen-Ausgaben-Rechnung im Nachhinein vorgelegt wird. Diese muss bei privaten Rechtsträgern vom Verein in einer Vollversammlung     frei gegeben sein und eine Vermögensübersicht beinhalten, aus der insbesondere ein Anlageverzeichnis, der Bankstand sowie offene Forderungen ersichtlich sind.

Termine und Fristen

Förderungen im Rahmen von Personalkosten dürfen nur auf Grund unterfertigter schriftlicher Ansuchen eines Rechtsträgers gewährt werden. Der Förderwerbende hat das Ansuchen zur Förderung jährlich bis spätestens 31.01. beim Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung IIa, einzureichen.

Förderungen im Rahmen von Rückvergütungen dürfen nur auf Grundlage der durchgeführten Einkommenserhebung durch den Rechtsträger gewährt werden. Das Ansuchen für die Rückvergütung des Elterntarifs ist beim Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung IIa, einzureichen. Die Auszahlung der Rückvergütung erfolgt nach Vorlage des Ansuchens. Dieses ist monatlich, viertel- oder halbjährlich, spätestens jedoch bis zum 10.01. des folgenden Jahres beim Amt der Vorarlberger Landesregierung, Abteilung IIa, vorzulegen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

vorarlberg.at

Stichtagsübersicht-Spielgruppe

Rechtsgrundlage
Kinder- und Jugendhilfegesetz, Allgemeine Förderungsrichtlinie der Vorarlberger Landesregierung (AFLR), Richtlinien zur Förderung von Spielgruppen und Pädagogische Zusatzbestimmungen
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

30% der anerkannten Betreuungspersonalkosten gemäß § 5 Abs 1 der Richtlinie zur Förderung von Spielgruppen.

Leistungskontrolle

Förderungen sind von der für die Gewährung der Förderung zuständigen Abteilung auf ihre widmungsgemäße Verwendung zu kontrollieren. Dabei ist zu überprüfen, ob die geförderten Leistungen ordnungsgemäß erbracht und die in der Förderungszusage enthaltenen Auflagen und Bedingungen erfüllt worden sind.

Die Kontrolle der widmungsgemäßen Verwendung der gewährten Förderungen hat durch Einsicht in die betreffenden Bücher, Belege und Unterlagen und durch stichprobenartige Vor-Ort-Kontrollen (Augenschein) zu erfolgen. Die Kontrolldichte solcher stichprobenartiger Vor-Ort-Kontrollen hat sich nach dem Gefahrenpotenzial einer missbräuchlichen Förderungsverwendung sowie dem Verhältnismäßigkeits-grundsatz zu richten.

Über jede Vor-Ort-Kontrolle ist ein Bericht abzufassen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1033190

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: