Inhalt

Strukturförderung Frauen- und Mädchenberatungsstellen

Leistungsgegenstand

Mit der Basisförderung von steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen wird der Betrieb von qualitativ hochwertigen Beratungs- und Serviceeinrichtungen sichergestellt und regionale Einrichtungen für Mädchen und Frauen unterstützt.

AntragstellerInnen können physische oder juristische (z.B. Verein, gemeinnützige GmbH etc.) Personen sein.

Ziel der Förderungen im Rahmen des Steiermärkischen Frauenförderungsgesetzes ist es, Frauen (gemäß einschlägiger Konventionen, des Vertrags von Lissabon sowie EU-Richtlinien) zu unterstützen und für die Chancengleichheit und Gleichstellung von Frauen und Männern Sorge zu tragen, um bestehende Benachteiligungen und Diskriminierungen in der Gesellschaft aufzuheben und einengende Geschlechterrollen aufzulösen. Durch die Fördermaßnahmen soll u.a. dazu beigetragen werden, dass sich die Lebenssituation von Frauen innerhalb der Gesellschaft durch die Sicherstellung einer gleichberechtigten Teilhabe an allen Ressourcen und Aufgaben der Gesellschaft verbessert, Chancengleichheit und Gleichstellung von Frauen in allen Lebensbereichen erreicht wird, spezifisch weibliche Armut eingedämmt wird, für Frauen Schutz vor jeglicher Form von Gewalt gewährleistet und Gleichstellung in der Arbeitswelt verwirklicht wird.

 

Leistungsgeber

  • Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft

Zuständigkeit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
A6 - Fachabteilung Gesellschaft und Diversität
Frau Marianne Röck
Tel.: (0316) 877-3811
E-Mail: marianne.roeck@stmk.gv.at

Karmeliterplatz 2
8010 Graz

 

Voraussetzungen

Beitrag zu den o.a. Zielsetzungen des Steiermärkischen Frauenförderungsgesetztes

Mädchen- und Frauenberatungsstellen, die Mädchen und/oder Frauen durch Maßnahmen der juristischen und psychosozialen Beratung, Information und Prävention bei der Lösung individueller Probleme unterstützen. 

Benötigte Unterlagen

Tätigkeitskonzept inkl. Finanzplan als Basis für das Fördergespräch

Förderungsansuchen laut Vorlage -> Vereinbarungen aus dem Fördergespräch sind zu berücksichtigen.

Formulare

siehe Link

Termine und Fristen

Anmeldung zum Fördergespräch beim zuständigen Referat bis September für das Folgejahr. Durchführung eines Fördergesprächs, Antragstellung auf Basis der Gesprächsergebnisse mittels der bereitgestellten Vorlage für Förderungsansuchen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Gesetz vom 6. Juli 2010 über die Förderung der Chancengleichheit und Gleichstellung von Frauen (Steiermärkisches Frauenförderungsgesetz - StFFG)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Mit der Antragstellung sind keine Kosten verbunden.

Leistungskontrolle

Verwendungsnachweisprüfung mittels Abrechnung und Tätigkeitsbericht gemäß Rahmenrichtlinien über die Gewährung von Förderungen des Landes Steiermark.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1031889

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung