Zweckaufwand (Kosten für Harnanalysen etc.) nach dem Suchtmittelgesetz

Nach den Bestimmungen des SMG ist ein allfälliger Zweckaufwand, der den Bezirksverwaltungsbehörden erwächst, diesen zu refundieren.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

BMSGPK - Abt. IX/A/9
1030 Wien, Radetzkystraße 2
01/71100-
raphael.bayer@gesundheitsministerium.gv.at
https://www.sozialministerium.at/

Rechtsgrundlage

§12 Suchtmittelgesetz idgF.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Budgetiertes Volumen

Volumen nicht bekannt

Wirkungsziele

Gewährleistung des gleichen Zugangs von Frauen und Männern zur Gesundheitsversorgung mit speziellem Fokus auf genderspezifische Vorsorge- und Präventionsprogramme. Prioritär ist die Verbesserung der Gesundheit beider Geschlechter unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Unterschiede in der Gesundheitsversorgung und des Gesundheitsverhaltens.
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1031624