Inhalt

Beiträge zur wirtschaftlichen Optimierung der Altenbetreuung

Leistungsgegenstand

Es werden finanzielle Beiträge an Sozialhilfeverbände und Gemeinden geleistet,  welche selbst Pflegeheime betreiben sowie an private Pflegeheimbetreiber, die beabsichtigen, durch beispielsweise Bettenverlegungen die Kapazitäten an die wirtschaftlichen Gegebenheiten anzupassen.

Leistungsgeber

  • Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 8 Wissenschaft und Gesundheit

Zuständigkeit

Mag. Michael Url

Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Abteilung 8 Wissenschaft und Gesundheit

Friedrichgasse 9

8010 Graz

Tel.: +43 (316) 877-4882

E-Mail: michael.url@stmk.gv.at

Voraussetzungen

Antragsteller: Sozialhilfeverband Gemeinde oder privater Pflegeheimbetreiber

Vorliegen eines Antrags zur Zusammenlegung von Betten in Pflegeheimen. Positives Bedarfsgutachten oder Anerkennungsbescheid gem. § 13a StSHG . Es darf durch das Projekt zu keiner Erhöhung des Gesamtbettenstandes in der Steiermark kommen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Steiermärkisches Sozialhilfegesetz, Steirisches Pflegeheimgesetz
Kosten und Zahlungen

Die Förderwerber haben mindestens 2 Anbote einzuholen. Auszahlung erfolgt, sobald die bezahlte Rechnung im Original einlangt.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1030303

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung