Inhalt

Förderung von arbeitsmarktpolitischen Projekten

Leistungsgegenstand

Gefördert werden Organisationen, die arbeitsmarktpolitische Projekte - das sind Maßnahmen zur Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung der Armut und jeglicher Diskriminierung mithilfe von Beratungs-, Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekten - zugunsten Dritter umsetzen.

Leistungsgeber

  • Stadt Wien - Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds
  • Europäischer Sozialfonds (ESF)

Zuständigkeit

waff - Abteilung EU-Förderprogramme
(für alle Projekte, die vom Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert werden)

waff - Abteilung Arbeitsmarktförderung
(für alle anderen Projekte)

1020 Wien
Nordbahnstraße 36
Tel.: 01-217 48

Voraussetzungen

Für den waff sind arbeitsmarktpolitische Projekte förderungswürdig, wenn an Ihnen ein erhebliches öffentliches Interesse besteht und sie daher geeignet sind, einen Beitrag zur aktiven Arbeitsmarktpolitik in Wien zu leisten.


FörderwerberInnen müssen einschlägige Erfahrungen mit der Abwicklung von Projekten im Bereich der Arbeitsmarktpolitik aufweisen.


ESF kofinanzierte Projekte müssen die spezifischen Auswahlkriterien des jeweils gültigen "Operationellen Programms" erfüllen.

Benötigte Unterlagen

Antragschreiben, Inhaltliches Konzept, Finanzplan, Vereinsregisterauszug oder Firmenbuchauszug

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Satzung des Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff), Verordnung (EU) 1303/2013 und 1304/2013
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Vorlage von inhaltlichen und finanziellen Berichten, Originalrechnungen sowie zugehörige Zahlungsbestätigungen, Vor-Ort-Besuche

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Hinweis
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1029487

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: