Inhalt

Arbeitnehmerförderung - Wohnkostenzuschuss für Lehrlinge

Leistungsgegenstand

Die Förderung umfasst Zuschüsse an Lehrlinge, deren Lehrplatz so weit vom Hauptwohnsitz entfernt ist, dass sie auf einen Heimplatz oder ein Privatquartier angewiesen sind.

Leistungsgeber

  • Land Burgenland

Zuständigkeit

Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 6 - Referat Förderwesen

Voraussetzungen

  • Einkommensgrenzen des Lehrlings bzw. der Unterhaltsverpflichteten
  • Hauptwohnsitz im Burgenland
Zu beachten

Die Antragstellung erfolgt durch die Unterhaltsverpflichteten, sofern der Lehrling nicht volljährig ist.

 

Benötigte Unterlagen

  • Einkommensnachweis aller Unterhaltsverpflichteten (Antragsteller/in und Ehepartner/in bzw. Lebensgefährte/in)

Unselbständig Erwerbstätige: Jahreslohnzettel oder Lohn-/Einkommensteuerbescheid des Vorjahres Nachweis über Bezug von Arbeitslosengeld, Krankengeld, Kinderbetreuungsgeld

Selbständig Erwerbstätige: Umsatz- und Einkommenssteuerbescheid

Nicht buchführende Land- oder Forstwirte: aktueller Einheitswertbescheid

  • Bestätigung des Finanzamtes über die Zuerkennung der Familienbeihilfe
  • Lehr- bzw. Ausbildungsvertrag (in Kopie)
  • Bestätigungen vom Lehrbetrieb und Quartiergeber
  • Bestätigung Bankverbindung Kopie der Bankomatkarte, Kontokarte (Vorder- und Rückseite) bzw. Bestätigung der Bank
  • Meldebestätigung

Termine und Fristen

Antragstellung spätestens 2 Monate nach Beginn des jeweiligen Lehrjahres

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Burgenländisches Arbeitnehmerförderungsgesetz, LGBl.Nr. 36/1987, Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln im Rahmen des Burgenländischen Arbeitnehmerförderungsgesetzes
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

vierteljährlich im Nachhinein

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1028752

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung