Inhalt

Freie Wohlfahrt - Seniorenerholungs- oder Kurzuschüsse

Leistungsgegenstand

Die Abteilung Soziales des Landes Oberösterreich gewährt SeniorInnen (PensionistInnen) mit geringem Einkommen zu den Kosten eines Erholungs- und Kuraufenthaltes in Österreich und im EU-Raum sowie in Ländern die an Österreich angrenzen einen Zuschuss.

Leistungsgeber

  • Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Soziales und Gesundheit, Abteilung Soziales

Zuständigkeit

Amt der Oö. Landesregierung

Direktion Soziales und Gesundheit

Abteilung Soziales

Bahnhofplatz 1

A-4020 Linz

Tel.: (+43 732) 7720 - 15221

Fax: (+43 732) 7720 - 215619

E-Mail: so.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

  • Untere Altersgrenze: 60 Jahre
  • Aufenthaltsdauer: Mindestens 1 Woche (5 Arbeitstage bzw. 4 Übernachtungen), höchstens 3 Wochen pro Kalenderjahr. Für Vier-Tagesfahrten wird kein Zuschuss gewährt.
  • Obere Einkommensgrenze: Der jeweilige, gemäß den Bestimmungen des ASVG geltende Ausgleichszulagenrichtsatz für alleinstehende bzw. verheiratete Personen. Das Pflegegeld wird nicht angerechnet.
  • Vorlage der Aufenthaltsbestätigung
Zu beachten

Es wird darauf hingewiesen, dass auf diese Leistung kein Rechtsanspruch besteht und dass die Förderung nur nach Maßgabe der tatsächlich im laufenden Verwaltungsjahr zur Verfügung stehenden Mittel möglich ist. Weiters wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass für Erholungs-, Kur- und Genesungsaufenthalte nur dann ein Zuschuss gewährt wird, wenn die Kosten aus Eigenmitteln getragen werden und von einem Sozialversicherungsträger lediglich ein Zuschuss geleistet wird.  Vom Land Oberösterreich wird kein Zuschuss gewährt, wenn es sich um eine bewilligte Maßnahme handelt und den Hauptanteil der Kosten ein Sozialversicherungsträger übernimmt.

Benötigte Unterlagen

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
  • Aufenthaltsbestätigung sowie bezahlte Originalrechnung des Beherbergungsbetriebes (Heim, Gasthaus, Hotel, Pension, usw.) oder mit Original-Einzahlungsbeleg
  • Bei SeniorInnenwochen, PensionistInnenentreffen usw. ist anstelle der Aufenthaltsbestätigung auf dem Ansuchen die Vorlage einer Sammelbestätigung mit Angabe der Kosten möglich.
Formulare

Link zum Antragsformular siehe: Antrag Seniorenerholungs- und Kurszuschuss

Termine und Fristen

Aufenthaltsdauer: Mindestens 1 Woche (5 Arbeitstage bzw. 4 Übernachtungen), höchstens 3 Wochen pro Kalenderjahr. Für Vier-Tagesfahrten wird kein Zuschuss gewährt.  Anträge sind bis spätestens drei Monate nach Absolvierung der Erholungs-/Kuraufenthalte einzubringen. Ansuchen die später abgegeben werden, können nicht mehr berücksichtigt werden.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

http://www.land-oberoesterreich.gv.at/cps/rde/xchg/ooe/hs.xsl/27238_DEU_HTML.htm

Rechtsgrundlage
Oö. Sozialhilfegesetz i.d.g.F. (Oö. SHG), Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes OÖ (Beschluss der Landesregierung v. 10.12.2007 Fin-010104/187)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Höhe des Zuschusses: Im Regelfall die Hälfte der Gesamtkosten, jedoch mindestens 60 Euro und höchstens 90 Euro pro Person und Woche.

Leistungskontrolle
  • Prüfung der Einkommensverhältnisse
  • Aufenthaltsbestätigung
  • Originalrechnungen und Original-Einzahlungsbelege
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1028208

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung