Inhalt

Aufwendungen für die Patientenanwaltschaft

Leistungsgegenstand

Die Landesregierung hat mit Vertrag eine gemeinnützige Einrichtung mit der Ausübung der Funktion einer Patientenanwaltschaft für die Patienten der Krankenanstalten und Klienten der Pflegeheime zu betrauen. Die Patientenanwaltschaft hat die Aufgabe,

a) Patienten und Klienten sowie deren Vertrauenspersonen zu beraten und ihnen Auskünfte zu erteilen,

b) Beschwerden über die Unterbringung, die Versorgung, die Betreuung und die Heilbehandlung zu bearbeiten,

c) Patienten und Klienten vor der Schiedskommission zu unterstützen,

d) Entschädigungen für Patientenschäden zuzuerkennen.

Die Rechte und Interessen von Patienten und Klienten sollen durch Förderung von Personal- und Betriebskosten des Patientenanwaltes gewahrt werden.  

Leistungsgeber

  • Amt der Vorarlberger Landesregierung Abteilung Gesundheit und Sport (IVb)

Zuständigkeit

Amt der Vorarlberger Landesregierung

Abteilung IVb: Gesundheit und Sport

Römerstraße 15

6901 Bregenz

Tel: +43 5574 511 24205

E-Mail: gesundheitundsport@vorarlberg.at

Voraussetzungen

Geprüfte Jahresabrechnung durch Treuhandbüro

Benötigte Unterlagen

Jahresabschluss

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

http://www.patientenanwalt-vbg.at/

Rechtsgrundlage
Patienten und Klientenschutzgesetz §6
Kosten und Zahlungen

vierteljährliche Akontozahlungen und Endabrechnung nach Vorlage

Jahresabschluss

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1027739

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung