Inhalt

Nachholen von Bildungsabschlüssen

Leistungsgegenstand

Um erwachsenen Personen ohne ausreichende Mindestqualifikation bessere Zugangschancen zum Arbeitsmarkt zu eröffnen sowie deren Integration zu fördern, wurde dieses Förderprogramm eingerichtet. Es können daraus Lehrgänge für Erwachsene in den Bereichen Basisbildung und Nachholen des Pflichtschulabschlusses gefördert werden.

Bildungsträger, die akkreditierte Bildungsmaßnahmen anbieten, können Förderanträge stellen.

Leistungsgeber

  • Amt der oö. Landesregierung Direktion Gesellschaft, Soziales und Gesundheit - Abteilung Gesellschaft
  • BMB und ESF

Zuständigkeit

Amt der oö. Landesregierung
Direktion Gesellschaft, Soziales und Gesundheit
Abteilung Gesellschaft
Bahnhofplatz 1
4021 Linz
Tel.: (+43 732) 77 20 - 15501                         
Fax: (+43 732) 77 20 - 211787
E-Mail: geft.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

Die Bildungsmaßnahmen der Bildungsträger müssen erfolgreich akkreditiert worden sein, um förderbar zu sein.

Voraussetzungen Programmbereich Basisbildung/Grundkompetenzen:

i. Der förderfähige Gesamtrahmen je TeilnehmerIn und Maßnahme beträgt min. 100 und max. 400 Unterrichtseinheiten;

ii. Der förderbare Kostensatz beträgt je Unterrichtseinheit zwischen EUR 100,-- und EUR 200,--, abhängig von der konkreten Ausgestaltung der Lerneinheiten (Anzahl der eingesetzten Trainer, etc.);  

iii. Die Größe der Lerngruppe darf 10 TeilnehmerInnen nicht übersteigen;

iv. Angelaufene Kosten für TeilnehmerInnen, welche die Maßnahmen vorzeitig abbrechen, können bis zu einem Ausmaß von 40 Unterrichtseinheiten aliquot mit dem Fördergeber verrechnet werden.

Voraussetzungen Programmbereich Nachholen des Pflichtschulabschlusses:

i. Der maximal förderbare Gesamtrahmen beträgt 1.180 Unterrichtseinheiten je TeilnehmerIn; 

ii. Förderbare Angebote dürfen ein Minimum von 1.000 Unterrichtseinheiten nicht unterschreiten;

iii. Die volle Förderung erhält der Bildungsträger nur, wenn der/die TeilnehmerIn die Bildungsmaßnahme absolviert und zu den Prüfungen antritt.

iv. Für Teilnehmer/innen, die maximal 51.5% der Bildungsmaßnahme (das sind max. 608 Unterrichtseinheiten) benötigen, erhält der Bildungsträger einen aliquoten Anteil des im Fördervertrag festgelegten Kostenersatzes.  

v. Für den Fall, dass der/die Teilnehmer/in die Bildungsmaßnahme abgebrochen hat oder zu den Prüfungen nicht angetreten ist, werden 80% des vollen vereinbarten Kostensatzes an den Bildungsträger ausbezahlt.

Benötigte Unterlagen

Die Förderung ist schriftlich zu beantragen.

Termine und Fristen

laufend für dieses Jahr

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes OÖ idgF; Vereinbarung gemäß Art. 15a B-VG zwischen dem Bund und den Ländern über die Förderung von Bildungsmaßnahmen im Bereich Basisbildung sowie von Bildungsmaßnahmen zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses für die Jahre 2018 bis 2021, BGBl. I Nr. 160/2017;
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Institutionen rechnen mit dem Land Oberösterreich ab.
Als Nachweis sind Teilnahme- und Kurskostenbestätigungen vorzulegen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Hinweis
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1027135

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: