Sozial betreutes Wohnen

Sozial betreutes Wohnen ist eine Dauerwohnform für ehemals wohnungslose Menschen, die eigenständig wohnen wollen, aber – oft aufgrund chronischer Erkrankungen – Betreuung benötigen. Ziel ist, ehemals wohnungslosen Menschen in fortgeschrittenem Alter eine adäquate Wohnmöglichkeit mit entsprechender Betreuung bereitzustellen.

Die Verrechnung erfolgt direkt zwischen Fonds Soziales Wien und Leistungsanbieter. Bezieherinnen und Bezieher der Leistung haben ein Nutzungsentgelt entsprechend den Regelungen des Leistungsanbieters zu entrichten.

Siehe "Link zu externen Informationsseiten"

Rechtsgrundlage

Gesetz über die Regelung der Sozialhilfe (Wiener Sozialhilfegesetz - WSHG); Allgemeine Richtlinien des Fonds Soziales Wien (FSW); Spezifische Förderrichtlinie für die Unterstützung obdach- bzw. wohnungsloser Menschen
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1026889