Inhalt

Sprachförderung gemäß der Vereinbarung nach Art. 15a B-VG über die Elementarpädagogik

Leistungsgegenstand

Antragsberechtigt sind alle Erhalter von Kinderbetreuungseinrichtungen. Gefördert werden zusätzliche Personalkosten, die im Zuge der Durchführung der frühen sprachlichen Förderung in Kindergärten anfallen. Nach Maßgabe der Bestimmungen der Förderrichtlinie können dabei gegebenenfalls auch Fahrtkosten berücksichtigt werden. In Einzelfällen (sowie nach Maßgabe der budgetären Bedeckung) können nach vorheriger Zustimmung durch die vollziehende Stelle gegebenenfalls auch Materialkosten gefördert werden.

Leistungsgeber

  • Land Tirol, Abteilung Gesellschaft und Arbeit
  • Bund

Zuständigkeit

Abteilung Gesellschaft und Arbeit
gesellschaft.arbeit@tirol.gv.at

Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Gesellschaft und Arbeit, Meinhardstraße 16, 6020 Innsbruck, Tel.: +43 512 508 807804, E-Mail: gesellschaft.arbeit@tirol.gv.at

Voraussetzungen

Förderungen werden nur dann gewährt, wenn

a) die Kinderbetreuungseinrichtung nicht in Gewinnerzielungsabsicht betrieben wird,

b) die Kinderbetreuungseinrichtung zumindest während des gesamten Kindergartenjahres geöffnet und

c) die wesentlichen Bestimmungen der Förderrichtlinie sowie allfälligen sonstigen inhaltlichen und organisatorischen Vorgaben des Landes in Bezug auf die Durchführung der Sprachförderung eingehalten werden.  

Benötigte Unterlagen

Dem Antrag sind die entsprechenden Lohnkontenblätter sowie eine Kopie der Anmeldung beim zuständigen Sozialversicherungsträger beizuschließen.

Termine und Fristen

Die Förderansuchen sind nach Ablauf jenes Kindergartenjahres, in dem eine für die Sprachförderung eingesetzte Person beschäftigt wurde, innerhalb der von der vollziehenden Stelle hierfür bekannt gegebenen Frist zu stellen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Richtlinie der Tiroler Landesregierung vom November 2013 betreffend die Finanzierung des Einsatzes von Personal im Rahmen der Sprachförderung in Kinderbetreuungseinrichtungen; Allgemeine Richtlinie des Landes Tirol für Förderungen aus Landesmitteln
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
31.12.2022

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1025790

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung