Inhalt

Durchführung und Förderung von Maßnahmen zur Dorferneuerung und zur lokalen Agenda 21

Leistungsgegenstand

Dorferneuerung ist ein Innovations- und Förderprogramm des Landes Tirol für den ländlichen Raum, das gezielt durch Umsetzung von Schlüsselprojekten die nachhaltige Entwicklung in den Gemeinden unterstützt. Durch umfassendes Engagement und Einbindung der GemeindebürgerInnen, andauernde Entwicklungsprozesse und vor allem durch die Realisierung der verschiedensten Dorferneuerungsmaßnahmen (in den Bereichen Infrastruktur, Ortskernrevitalisierung, Baukultur, Kulturlandschaft, Ökologie, Öffentlichkeitsarbeit) werden die Gemeinden mittel- und langfristig geprägt. Seit 2009 ist die Dorferneuerung auch Leitstelle für die Lokale Agenda 21

Leistungsgeber

  • Land Tirol
  • EU

Zuständigkeit

Die Zuständigkeit für Dorferneuerung, Ortskernrevitalisierung und Lokale Agenda 21 liegt bei der Geschäftsstelle für Dorferneuerung in der Abteilung Bodenordnung.

Amt der Tiroler Landesregierung

Abteilung Bodenordnung

Dorferneuerung - La21-Leitstelle

Heiliggeiststraße 7-9

6020 Innsbruck

Voraussetzungen

  • Antragstellung muss vor Baubeginn bzw. vor Projektbeginn bei der Förderstelle eingelangt sein
  • Beschluss im Landesbeirat für Dorferneuerung
  • Der Landesbeirat ist das überwachende und entscheidende Organ für alle Maßnahmen der Dorferneuerung und der Lokalen Agenda 21

Benötigte Unterlagen

  • Projektbeschreibung
  • Detailliertem Kostenvoranschlag
  • Finanzierungsplan (weitere Förderungen)
  • (digitales) Bildmaterial
  • Pläne, Skizzen
  • Vorsteuerabzugsberechtigt ja/nein
  • Verpflichtungserklärung (im Falle einer positiven Förderzusage)
Formulare

Formulare und Ausfüllhilfen sind unter folgendem Link abrufbar.

Termine und Fristen

Die Einberufung des Landesbeirats für Dorferneuerung obliegt dem Vorsitzenden. Der Beirat ist nach Bedarf, mindestens jedoch vier Mal jährlich, und überdies binnen zwei Wochen dann einzuberufen, wenn ein Mitglied des Beirates dies schriftlich und unter Bekanntgabe der Tagesordnung verlangt.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

Links zu externen Informationsseiten sind auf der Homepage der Dorferneuerung abrufbar.

Rechtsgrundlage
Generelle Richtlinie für die Durchführung und Förderung von Maßnahmen zur Dorferneuerung, zur lokalen Agenda 21 und zum Stadt- und Ortsbildschutz in Tirol, Ausgabe Februar 2012; Allgemeine Richtlinie des Landes Tirol für Förderungen aus Landesmitteln
Kosten und Zahlungen
  • Es muss eine detaillierte Kostenschätzung vorhanden sein.
  • Die Kosten müssen mit entsprechenden Nachweisen (Lieferscheine, Bautagebuch, Dokumentation und Orginalrechnungen) belegt werden.
Leistungskontrolle

Die Leistungskontrollen werden durch laufende Vor-Ort Kontrollen durchgeführt. Bei der Abrechnung werden Orginalrechnungen und - zahlungsbelege geprüft.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1024314

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung