Inhalt

Wohnbeihilfe

Leistungsgegenstand

Wohnbeihilfe für Mieter einer Wohnung, die durch den Wohnungsaufwand ihrer Mietwohnung unzumutbar belastet sind.

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziale Sicherheit

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziale Sicherheit, Mießtalerstraße 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Ansprechpartner:  UAL Mag. Thomas Reiter 05 0536 14911

E-Mail: abt.4.wohnbeihilfe@ktn.gv.at

Homepage

Voraussetzungen

(1) Die Wohnbeihilfe kann vom volljährigen Hauptmieter einer Wohnung beantragt werden, wenn er durch den Wohnungsaufwand einer Mietwohnung unzumutbar belastet wird.

(2) Wohnbeihilfe darf nur auf Antrag gewährt werden. Wohnbeihilfe darf nur gewährt werden, wenn

  1. der Antragsteller die Wohnung zur Befriedigung seines dringenden, ganzjährig gegebenen Wohnbedürfnisses regelmäßig bewohnt,
  2. österreichischer Staatsbürger oder diesem iSd § 5 Z 16 gleichgestellt ist,
  3. das Mietverhältnis nicht zwischen nahestehenden Personen iSd § 5 Z 14 besteht,
  4. das Mietverhältnis nicht zum Dienstgeber besteht, es sei denn, der Mieter hat einen ortsüblichen Mietzins zu leisten, und
  5. der Hauptmietzins das angemessene Entgelt nach dem Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz, BGBl. Nr. 139/1979, oder den für das Bundesland Kärnten jeweils gültigen Richtwert ohne Zuschläge für eine gemietete Wohnung der Ausstattungskategorie A nach den mietrechtlichen Vorschriften nicht übersteigt.
  6. der Antragsteller sonstige Zuschüsse auf Minderung des Wohnungsaufwandes beantragt hat, auf die er einen Rechtsanspruch besitzt, ausgenommen nach dem Kärntner Mindestsicherungsgesetz – K-MSG, LGBl. Nr. 15/2007 idF LGBl. Nr. 74/2019. 

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite der Wohnbeihilfe.

Benötigte Unterlagen

Formulare und Informationsblätter stehen auf der Webseite der Wohnbeihilfe zum Download bereit. 

Weiters liegen Antragsformulare beim Amt der Kärntner Landesregierung sowie in den Gemeindeämtern auf.

Formulare

Die Wohnbeihilfe kann via Onlineantrag - beantragt werden.

Termine und Fristen

  • Die Wohnbeihilfe kann mit Bezug der Mietwohnung - Meldung als Hauptwohnsitz - gestellt werden. Die Wohnbeihilfe wird, wenn alle Unterlagen vollständig vorgelegt werden, ab dem der Antragstellung nachfolgenden Monatsersten gewährt.
  • Anträge können bei den jeweiligen Wohnsitzgemeinden, der Bezirkshauptmannschaft oder direkt beim Amt der Kärntner Landesregierung eingereicht werden und es gilt der jeweilige Abgabetag als Tag der Antragstellung.
  • Bei Übermittlung des Antrags per Post, Fax oder E-Mail gilt der Tag als Tag der Antragstellung, an dem der Antrag beim Amt der Kärntner Landesregierung einlangt.

Anträge können seit 08.2019 auch online gestellt werden. Siehe Online-Formular

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.ktn.gv.at/Service/Formulare-und-Leistungen/BW-L58

Rechtsgrundlage
§§ 34-41 Kärntner Wohnbauförderungsgesetz 2017 - K-WBFG 2017, LGBl. Nr. 68/2017 idgF, Verordnung der Kärntner Landesregierung vom 05.12.2017, Zahl 04-ALL-1796/1-2017, mit der in Durchführung des Kärntner Wohnbauförderungsgesetzes 2017 nähere Bestimmungen über die Gewährung von Wohnbeihilfen festgelegt werden (Wohnbeihilfenverordnung 2018), LGBl. Nr. 76/2017 idgF, Richtlinie über einen Zuschlag zum anrechenbaren Wohnungsaufwand im strukturschwachen ländlichen Raum gemäß Kärntner Wohnbauförderungsgesetz - K-WBFG 2017
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1024165

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung