Inhalt

Finanzierung von Sprach- und Alphabetisierungskursen

Leistungsgegenstand

Das Land Oberösterreich fördert Alphabetisierungskurse und Deutschkurse von Kursanbietern, die sich an den Vorgaben des Rahmencurriculums des Landes Oberösterreich und des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen orientieren und sich zur Einhaltung der Qualitätsstandards des Landes Oberösterreich und der entsprechenden Berichts- und Abrechnungsmodalitäten verpflichten. Es werden Institutionen gefördert, die Deutsch- bzw. Alphabetisierungskurse für folgende Zielgruppen anbieten:

1) Alphabetisierungskurse: Personen mit nichtdeutscher Muttersprache, die sich in Oberösterreich niedergelassen haben und denen der Besuch einer Schule nicht lange genug möglich war und die daher nicht ausreichend lesen und schreiben können bzw. Personen, die in einem anderen Schriftsystem alphabetisiert wurden.

2) Deutschkurse: Personen mit nichtdeutscher Muttersprache, die sich in Oberösterreich niedergelassen haben und die über geringe Deutschkenntnisse verfügen (Ausnahmen: EU-Bürger, StudentInnen, AsylwerberInnen).

Leistungsgeber

  • Amt der Oö. Landesregierung; Direktion Soziales und Gesundheit; Abteilung Soziales

Zuständigkeit

Antragstellung an das Amt der Oö. Landesregierung

Abteilung Soziales

Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

Tel: 0732/7720-15221

E-Mail: so.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

  • Verwendung der Fördermittel nach den Kriterien der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit
  • Angemessenheit der Kosten
  • Antragstellung erfolgt vor Durchführung
  • Inhalt der Kurse, Qualifikation der Lehrenden entsprechen den Sprachförderrichtlinien des Landes Oberösterreich
  • Gesamtfinanzierung des Kurses ist gesichert (Finanzierungsplan erforderlich)
  • Erforderliche Verwendungsnachweise werden vorgelegt
  • TeilnehmerInnenbeitrag: Bei Alphabetisierungs- und Deutschkursen sollen die TeilnehmerInnen einen Beitrag leisten, welcher eine Höchstgrenze nicht übersteigen darf
  • Die TeilnehmerInnenzahl bei Alphabetisierungskursen muss zwischen 5 und 7 Personen betragen. Die TeilnehmerInnenzahl bei Deutschkursen muss zwischen 10 und 15 Personen liegen. Die TeilnehmerInnenzahl bezieht sich auf den Kursbeginn
  • Eine allfällige Kinderbetreuung wird ab einer TeilnehmerInnenzahl von 5 Kindern gefördert. Von den TeilnehmerInnen dürfen bei Inanspruchnahme dieser Förderung keine Beiträge eingehoben werden
  • Für jeden Kurstag sind Anwesenheitslisten zu führen und bei Abschluss des Kurses ist ein statistisches Datenblatt auszufüllen
Zu beachten

Der Förderwerber stimmt dem automationsunterstützen Datenverkehr zur Abwicklung des Ansuchens im Sinne der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000, BgBl. Nr. 165/1999, i.d.g.F., sowie einer Veröffentlichung im Rahmen von Förderberichten zu.

Benötigte Unterlagen

  • Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular
  • Inhaltliche Beschreibung des Kursinhalts
  • Statuten
  • Budgetplan
  • Finanzierungsplan
  • Verwendungsnachweise in Form einer Kursabrechnung
  • Fallweise Originalrechnungen und Originaleinzahlungsbelege

Termine und Fristen

Antragstellung vor Durchführung von Kursen notwendig.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Integrationsleitbild des Landes Oberösterreich, Allgemeine Förderrichtlinien des Landes Oberösterreich 2007 idgF, Sprachförderrichtlinien des Landes Oberösterreich 2010 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Belegkontrolle anhand der Originalrechnungen und Originaleinzahlungsbelege;
zum Teil Vor-Ort-Kontrollen;

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1023191

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung