Finanzierung von Sprach- und Alphabetisierungskursen Link zur Förderung

Das Land Oberösterreich fördert Alphabetisierungskurse und Deutschkurse von Kursanbietern, die sich an den Vorgaben des Rahmencurriculums des Landes Oberösterreich und des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen orientieren und sich zur Einhaltung der Qualitätsstandards des Landes Oberösterreich und der entsprechenden Berichts- und Abrechnungsmodalitäten verpflichten. Es werden Institutionen gefördert, die Deutsch- bzw. Alphabetisierungskurse für folgende Zielgruppen anbieten:

1) Alphabetisierungskurse: Personen mit nichtdeutscher Muttersprache, die sich in Oberösterreich niedergelassen haben und denen der Besuch einer Schule nicht lange genug möglich war und die daher nicht ausreichend lesen und schreiben können bzw. Personen, die in einem anderen Schriftsystem alphabetisiert wurden.

2) Deutschkurse: Personen mit nichtdeutscher Muttersprache, die sich in Oberösterreich niedergelassen haben und die über geringe Deutschkenntnisse verfügen (Ausnahmen: EU-Bürger, StudentInnen, AsylwerberInnen).

Belegkontrolle anhand der Originalrechnungen und Originaleinzahlungsbelege;
zum Teil Vor-Ort-Kontrollen;

Rechtsgrundlage

Integrationsleitbild des Landes Oberösterreich, Allgemeine Förderrichtlinien des Landes Oberösterreich 2007 idgF, Sprachförderrichtlinien des Landes Oberösterreich 2010 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Referenznummer

1023191