Einsatz von Betriebs- und Haushaltshilfen in landwirtschaftlichen Betrieben in Salzburg

Förderung des Einsatzes von Betriebs- oder Haushaltshelferinnen/-helfern sowie Zivildienern in landwirtschaftlichen Betrieben als vorübergehende Hilfe für Betriebe, in denen der Betriebsführer/die Betriebsführerin bzw. dessen Gattin/deren Gatte durch

  • schwere Erkrankung
  • Unfall
  • Anstaltspflege
  • Genesungs-, Erholungs-, Kuraufenthalt
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Todesfall
  • sowie sonstige ernsthafte persönliche Probleme

an der Ausübung der bisherigen Tätigkeit verhindert bzw. wesentlich beeinträchtigt ist und am Betrieb eine andere geeignete Ersatzarbeitskraft nicht zur Verfügung steht.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Landwirtschaftskammer Salzburg
Schwarzstraße 19
5020 Salzburg
0662870571
office@lk-salzburg.at
http://sbg.lko.at

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 01.10.2022)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

https://www.salzburg.gv.at/agrarwald_/Seiten/betriebs-_und_haushaltshilfe-2.aspx

Der Selbstbehalt für den Förderungswerber beträgt 20 % der Einsatzkosten, die Auszahlung erfolgt auf Basis der geprüften Abrechnung.

Prüfung der Abrechnungsunterlagen

Rechtsgrundlage

§ 11 Salzburger Landwirtschaftsförderungsgesetz, LGBl. Nr. 16/1975, idgF; Spartenrichtlinie für die Betriebs- und Haushaltshilfe vom 16.03.2016, Zahl: 20408-8/4/41-2016
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1022631