Inhalt

Beihilfen für die Behebung von Unwetterkatastrophenschäden

Leistungsgegenstand

Finanzielle Unterstützung der Wiederherstellungskosten von durch Unwetterkatastrophen verursachten Schäden. Katastrophen im Sinne der Richtlinie sind außergewöhnliche Schäden - verursacht durch Hochwasser, Erdrutsch, Vermurung, Lawinen, Erdbeben, Schneedruck, Orkan, Bergstürze und Hagel.

Leistungsgeber

  • Land Burgenland

Zuständigkeit

Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 4 Ländliche Entwicklung, Agrarwesen und Naturschutz
Europaplatz 1
7000 Eisenstadt
post.a4-foerderwesen@bgld.gv.at
https://www.burgenland.at/themen/agrar/katastrophenbeihilfe/

Der Antrag ist im Wege über die Gemeinde einzubringen beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 4 - Ländliche Entwicklung, Agrarwesen und Naturschutz einzubringen.

Voraussetzungen

Zur Behebung von Katastrophenschäden kann eine Förderung gewährt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • durch das Schadereignis ist dem Förderwerber eine finanzielle Belastung entstanden und
  • die persönliche Förderwürdigkeit ist gegeben. Sie fehlt unter anderem, wenn der Förderwerber eine mögliche Abwendung des Schadens sorglos unterlassen hat.
  • Auf eine Förderung, eine bestimmte Art oder Höhe der Förderung besteht kein subjektiver Rechtsanspruch. Ein Kontrahierungszwang seitens des Landes Burgenland besteht nicht.

Benötigte Unterlagen

Dem Antrag beizuschließende Unterlagen sind im Antragsformular (online abrufbar) angeführt.

Formulare

https://www.burgenland.at/themen/agrar/katastrophenbeihilfe/

Termine und Fristen

Anträge von Privatpersonen sind mittels Formularen unverzüglich, aber bis spätestens sechs Wochen nach Schadenseintritt, von der Gemeinde bestätigt, beim Amt der Burgenländischen Landesregierung einzubringen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.burgenland.at/themen/agrar/katastrophenbeihilfe/

Rechtsgrundlage
Bundesgesetz über Maßnahmen zur Vorbeugung und Beseitigung von Katastrophenschäden (Katastrophenfondsgesetz 1996 - KatFG 1996) BGBl. Nr. 201/1996 in der Fassung BGBl. Nr. 67/2009; Allgemeine "Richtlinien zur Förderung der Behebung von Katastrophenschäden" Konsolidierte Fassung gemäß Beschluss der Burgenländischen Landesregierung vom 12.7.2011
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Vorlage von Rechnungen und Zahlungsbelegen. 

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1022284

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: