Inhalt

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle

Leistungsgegenstand

Förderung von Personal- und Sachkosten im Rahmen der Ausbildung agrarischer Facharbeiter und Meister.

Finanziert werden nachfolgende Aktivitäten: Durchführung von Lehrlingsfachtagungen, FacharbeiterInnen- und MeisterInnenkurse; Honorare für Vortragende; Personalkosten in der Lehrlingsstelle; Reiserechnungen für Fachkräfte bei Kursen; Erhebungen und Überprüfungen von Lehrbetrieben, Berufsberatung, Werbung für Meisterausbildung; Demonstrationsmaterial, Drucksorten, Urkunden, Prüfungsunterlagen; Taggelder für den Ausschuss; Postgebühren, Miete, Bürobedarf, Papier, Telefon, Beleuchtung, Heizung.

Leistungsgeber

  • Land Burgenland

Zuständigkeit

Der Antrag auf Gewährung einer Beihilfe ist beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 4a - Agrar- und Veterinärwesen, einzubringen.

Voraussetzungen

Vorlage eines Tätigkeitsberichtes samt Kostenschätzung

Benötigte Unterlagen

Der Abteilung 4a - Agrar- und Veterinärwesen ist ein Tätigkeitsbericht sowie ein Verwendungsnachweis über die gewährten Landesmittel vorzulegen.

Termine und Fristen

Bis spätestens 31.3. des Folgejahres ist der Abteilung 4a - Agrar- und Veterinärwesen ein Verwendungsnachweis über die gewährten Landesmittel vorzulegen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildungsordnung 1993, LGBl.Nr. 51/1993 i.d.g.F.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Förderung wird quartalsweise per 15. des 1. Monats im Quartal an die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle bei der Bgld. Landwirtschaftskammer zur Anweisung gebracht.

Leistungskontrolle

Die Abteilung 4a - Agrar- und Veterinärwesen sowie das BMLFUW überprüfen den Tätigkeitsbericht sowie den Verwendungsnachweis über die gewährten Mittel.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1022136

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung