Tiroler Verkehrssicherheitsfonds ("Wunschkennzeichenfonds") Link zur Förderung

Was wird gefördert:

  • Allgemeine Maßnahmen und konkrete Projekte zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr, insbesondere die Förderung der Verkehrserziehung
  • die Durchführung von Studien und Forschungen sowie Informationen über Forschungen auf dem Gebiet der Straßenverkehrssicherheit
  • vorbereitende Maßnahmen der Planung und Erarbeitung von Orientierungshilfen für Planungen auf dem Gebiet der Straßenverkehrssicherheit.

Primär werden Projekte mit einem konkreten Bezug zum Bundesland Tirol gefördert. Die Zuerkennung eines Förderungsbeitrages für bundesweit strukturierte Projekte ist möglich. Beim Förderungswerber kann es sich sowohl um natürliche als auch juristische Personen handeln.

Für Projekte mit überregionalem Interesse oder für österreichweite Projekte ist der Österreichische Verkehrssicherheitsfonds zuständig.

Diesbezüglich können nähere Details der Homepage des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie unter folgendem Verkehrssicherheitsfonds entnommen werden.

Die Auszahlung der vom Beirat genehmigten Projekte erfolgt nach Vorlage der Projektunterlagen und Belege.

Rechtsgrundlage

§ 131a Kraftfahrgesetz 1967 (KFG 1967)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen - Direkte Förderungen

Referenznummer

1022078