Inhalt

Bekleidungsbeihilfe

Leistungsgegenstand

Menschen mit Beeinträchtigungen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, in einer vollbetreuten Wohnform nach dem Oö. Chancengleichheitsgesetz leben und über kein Einkommen bzw. Vermögen verfügen, können einen Zuschuss zum Ankauf ihrer Bekleidung erhalten.

Leistungsgeber

  • Amt der Oö. Landesregierung; Direktion Soziales und Gesundheit; Abt. Soziales

Zuständigkeit

Antragstellung an das Amt der Oö. Landesregierung

Abteilung Soziales

Bahnhofplatz 1, 4021 Linz

Tel. 0732/7720-15221

so.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

  • AntragstellerIn ist der Mensch mit Beeinträchtigung im Sinne des Oö. Chancengleichheitsgesetzes bzw. dessen gesetzliche Vertretung
  • AntragstellerIn hat das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet
  • AntragstellerIn hat keinen Anspruch auf erhöhte Familienbeihilfe
  • AntragstellerIn hat kein Einkommen und kein verwertbaren Vermögen
  • AntragstellerIn lebt in einer vollbetreuten Wohnform nach dem Oö. Chancengleicheitsgesetz § 12 Abs. 2 Z 2
Zu beachten

Der Förderwerber stimmt dem automationsunterstützen Datenverkehr zur Abwicklung des Ansuchens im Sinne der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000, BgBl. Nr. 165/1999, i.d.g.F., sowie einer Veröffentlichung im Rahmen von Förderberichten zu.

Benötigte Unterlagen

■ ausgefülltes und unterschriebenes (gesetzlicher Vertreter) Antragsformular

Originalrechnungen betreffend Bekleidungsankauf

Termine und Fristen

Antragstellung grundsätzlich vor Ankauf der Bekleidung erforderlich! In begründeten Ausnahmefällen kann von dieser Voraussetzung abgesehen werden, wenn die Antragstellung innerhalb von 6 Monaten nach Ankauf erfolgt.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
§ 17 Oö. Chancengleichheitsgesetz 2008 idgF, Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes OÖ idgF;
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Auszahlung einer bewilligten Förderung erfolgt erst nach Vorlage der Originalrechnungen. Der Ankauf der Bekleidung kann auch über die Betreuungseinrichtung erfolgen, sofern der Förderwerber damit einverstanden ist.

Leistungskontrolle

Abfrage u.a. von Einkommens-, Versicherungs- und Meldedaten. Belegkontrolle anhand der Originalrechnungen und Originaleinzahlungsbelege.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1021369

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung