Inhalt

Landschaftsästhetische Gestaltungsmaßnahmen (Schindeln, Zäune, ...)

Leistungsgegenstand

Förderung für landschaftsprägende, regionaltypische Dach- und Zaunformen etc. und Gestaltungsmaßnahmen wie z.B. Dacheindeckung mit Holzschindeln, Errichtung von Stangenzäunen, Pinzgauer Girschtenzäune, Steinhage, Natursteinmauern, Holz-Stangentore etc..

Förderwerber können Grundeigentümer und Vereine sein.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Das Ansuchen ist an den Salzburger Nationalparkfonds zu richten.

Salzburger Nationalparkfonds
Gerlos Straße 18 / 2. OG
5730 Mittersill
nationalpark@salzburg.gv.at

Die Beschlussfassung über die Vergabe einer Förderung erfolgt im Kuratorium des Salzburger Nationalparkfonds auf Basis des Salzburger Nationalparkgesetzes und der bestehenden Förderungsrichtlinien.

Voraussetzungen

Die Maßnahme muss im Schutzgebiet erfolgen und es bedarf eines entsprechenden Beschlusses des Kuratoriums. Die Leistungszuerkennung erfolgt nach Überprüfung der Abrechnung und nach einer Vorortkontrolle. 

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Ein Rechtsanspruch auf Abschluss von Förderungsverträgen besteht nicht.
Prüfung, ob bereits ein Antrag auf Fördermittel aus der Ländlichen Entwicklung (EU-Förderung) gestellt wurde.

Benötigte Unterlagen

Ausgefülltes Förderansuchen, unterfertigte Verpflichtungserklärung sowie erforderliche behördliche Bewilligungen. Bei Vereinen und sonstigen Organisationen Nachweis des rechtlichen Bestandes und Nachweis der Vertretungsbefugnis der einreichenden Organe.

Formulare

Förderansuchen können unter folgender Adresse angefordert werden:

Salzburger Nationalparkfonds
Gerlos Straße 18 / 2. OG
5730 Mittersill
nationalpark@salzburg.gv.at

Termine und Fristen

Die Antragstellung kann laufend erfolgen; zur Finanzplanung zweckmäßig ist die Antragstellung bis spätestens 20.01. eines jeden Jahres, damit der Antrag in der Frühjahrssitzung des NP-Kuratoriums behandelt werden kann.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Gesetz vom 29. Oktober 2014 über den Nationalpark Hohe Tauern im Land Salzburg (S.NPG), LGBl. Nr. 3/2015 idgF, Allgemeine Richtlinien betreffend die Gewährung von Förderungsmitteln des Salzburger Nationalparkfonds
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Förderungssätze richten sich nach den vom Kuratorium beschlossenen Pauschalsätzen.

Mehrkosten durch Überschreitung der Kosten gemäß Finanzplan trägt grundsätzlich der Förderwerber.

Leistungskontrolle

Überprüfung vor Ort, Abmaß, Fotodokumentation

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1020882

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung