Inhalt

Almschutz und Almentwicklung

Leistungsgegenstand

Gefördert werden die Planung, Anlage, Wiederherstellung, Erhaltung oder Entwicklung von Almflächen, Almverbesserungsmaßnahmen, Verkehrserschließung und notwendige Helikoptertransporte, bauliche Investitionen einschließlich der funktionell notwendigen technischen Einrichtungen wie etwa Weideroste und Weidezäune, Anlagen zur Wasser- und Energieversorgung bzw. Wasserentsorgung sowie Maßnahmen zur Trennung von Wald und Weide. Förderanträge einbringen können natürliche Personen, Agrargemeinschaften und Personengemeinschaften, die eine Alm bewirtschaften.

Leistungsgeber

  • Amt der Oö. Landesregierung: Direktion LWLD; Abt. Ländliche Neuordnung

Zuständigkeit

Amt der Oö. Landesregierung - Direktion LWLD - Abt. Ländliche Neuordnung

e-Mail: LNO.Post@ooe.gv.at

Telefon: (+43 7612) 66331-75302

Voraussetzungen

Für die Planung, Anlage, Wiederherstellung, Erhaltung oder Entwicklung von Almflächen darf noch keine Förderung gemäß dem Österreichischen Agrarumweltprogramm (ÖPUL) oder der Sonderrichtlinie zur Umsetzung der forstlichen und wasserbaulichen Maßnahmen des Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums beantragt worden sein.

Bei baulichen Investitionen muss der zu fördernde Betrieb einen Arbeitsbedarf von mindestens 600 Arbeitskraftstunden und mindestens 3 ha landwirtschaftliche Nutzflächen aufweisen. Für Investitionen ab 100.000 Euro ist ein Betriebskonzept vorzulegen. Die Höhe des außerlandwirtschaftlichen Einkommens des Förderungswerbers und seines Ehepartners oder Lebensgefährten muss zum Zeitpunkt der Antragstellung unter dem 2-fachen des Referenzeinkommens (Referenzeinkommen ist das durchschnittliche Bruttojahreseinkommen der Industriebeschäftigten gemäß Veröffentlichung der Bundesanstalt Statistik Österreich) liegen.

Es können nur Kosten bzw. Rechnungen anerkannt werden, die nach dem Antragseingang bei der bewilligenden Stelle anfallen. Der Förderantrag muss daher vor der Durchführung einer Investitionsmaßnahme gestellt werden.

Zu beachten

Mit dem Förderungsansuchen hat der/die FörderungswerberIn die schriftliche Erklärung abzugeben und sich zu verpflichten, dass er/sie dem automationsunterstützten Datenverkehr im Sinne der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000 i.d.g.F. zur Abwicklung des Förderungsbegehrens zustimmt; diese Zustimmung schließt ein, dass Name und Adresse des/der FörderungswerbersIn sowie Zweck, Art und Umfang der Förderung im Rahmen von Förderungsberichten, insbesondere im Internet, veröffentlicht werden dürfen.

Benötigte Unterlagen

Förderantrag, Förderungserklärung, Projektbeschreibung, Kosten- und Finanzierungsplan

Formulare

Antrag auf Förderung und Förderungserklärung, siehe Link.

Termine und Fristen

Der Förderantrag muss vor Beginn der Projektausführung beim Land Oberösterreich eingelangt sein.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich idgF, Richtlinie für die Gewährung von Finanzmitteln des Landes Oberösterreich für Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur im Rahmen von Verfahren der Bodenreform.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Förderungsbeträge unter 100 Euro werden nicht ausbezahlt.

Leistungskontrolle

Belegkontrolle anhand von Originalrechnungen und Zahlungsbelegen. Vorortkontrollen bleiben der Förderstelle vorbehalten.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1020635

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung