Inhalt

Fahrdienste für Menschen mit Behinderung

Leistungsgegenstand

  • Zur Verfügung stellen von Fahrdiensten durch dazu beauftragte Busunternehmen gemeinsam mit dem Bundesministerium für Finanzen (Schülertransporte).
  • Fahrdienste für Menschen mit Behinderung durch organisierte Fahrtendienste einschließlich des erforderlichen Begleitpersonals.

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziale Sicherheit
  • Bundesministerium für Finanzen (Schülertransporte)
  • Gemeinden

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziale Sicherheit, Mießtaler Straße 1, 9020 Klagenfurt, Ansprechpartner: Mag. Sigrid Samm, Telefon: 050 536 14528

Voraussetzungen

  • KlientInnen, die in einer voll- oder halbstationären Behinderteneinrichtung gefördert werden.
  • Beauftrage Unternehmen müssen dafür über den notwendigen behindertengerecht ausgestatteten Fuhrpark verfügen.
Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Auf die Gewährung der Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.ktn.gv.at/Verwaltung/Amt-der-Kaerntner-Landesregierung/Abteilung-4/Downloads

https://www.ktn.gv.at/Themen-AZ/Details?thema=9&detail=608

Rechtsgrundlage
§ 15 Abs. 1 lit c Kärntner Chancengleichheitsgesetz - K-ChG, LGBl. Nr. 8/2010, zuletzt in der Fassung LGBl. 56/2013 bzw. idgF.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Für SchülerInnentransporte, welche vom Bundesministerium für Finanzen gefördert werden, ist ein Selbstbehalt an das Bundesministerium für Finanzen zu entrichten.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Hinweis
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1020551

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung