Inhalt

Hilfestellung für unverschuldet in eine Notsituation geratene Land- und Forstwirte

Leistungsgegenstand

  • Bei dieser Maßnahme handelt es sich um eine Hilfestellung für unverschuldet in eine Notsituation geratene Land- und Forstwirte.
  • Als unverschuldete Notsituation gelten durch schwere Krankheit, Pflegebedürftigkeit, körperliches Gebrechen oder Tod des Betriebsleiters oder dessen Angehörigen entstandene, unverhältnismäßig hohe finanzielle Belastung bzw. andere wirtschaftliche Nachteile.
  • Ebenso kann bei existenzbedrohenden und weit über den Durchschnitt hinausgehenden Schäden durch nicht versicherbare Naturereignisse, eine Unterstützung gewährt werden.
  • Als Förderungsempfänger kommen natürliche Personen, die einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb im eigenen Namen und auf eigene Rechnung führen, deren Hofstelle im Land Salzburg liegt in Betracht.
  • Der Unterstützungsbetrag wird einmalig als Direktzuschuss gewährt.
  • Der Direktzuschuss wird bis 25.4.2017 bis zu einer Höhe von € 3.633,64 pro Jahr und Empfänger gewährt, ab 25.4.2017 bis zu einer Höhe von € 3.500,--.
  • In familiär besonders tragischen Fällen ist eine Überschreitung dieses Höchstbetrages um maximal 50 % möglich.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Die Antragstellung hat direkt bei der Landwirtschaftskammer Salzburg bzw. bei den Bezirksbauernkammern zu erfolgen. Diese hat auf dem Antrag den Sachverhalt der unverschuldeten Notsituation zu bestätigen, die Einkommens- und Vermögensverhältnisse darzustellen und unverzüglich an das Amt der Salzburger Landesregierung, Referat 4/08 Ländliche Entwicklung und Bildung, weiterzuleiten.

Das Amt der Salzburger Landesregierung entscheidet über das Ansuchen und verständigt unverzüglich den Zuwendungsempfänger schriftlich von der Genehmigung oder Ablehnung. Im Falle einer Ablehnung unter Angabe der Gründe.

Telefonische Auskünfte werden unter 0662/8042-2366 erteilt.

Voraussetzungen

  • Der eingetretene Schaden darf nicht durch Versicherung gedeckt sein oder durch sonstige öffentliche Sozialhilfen oder Zuwendungen nach dem Familienlastenausgleichsgesetz oder von dritter Stelle gemildert oder beseitigt werden können.
  • Mit der Förderung soll eine Verminderung oder Beseitigung einer durch ein besonderes Ereignis entstandenen Notsituation herbeigeführt werden.
Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Unterstützungen zum laufenden Aufwand des Betriebs können nicht gewährt werden.

Benötigte Unterlagen

Darstellung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse im Ansuchen.

Formulare

Das entsprechende Formular ist in der jeweiligen Bezirksbauernkammer erhältlich.

Termine und Fristen

Das Ansuchen auf Gewährung der "Salzburger Bauernhilfe" ist zeitnah nach dem Eintritt der Notsituation zu stellen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.salzburg.gv.at/agrarwald_/Seiten/bauernhilfe.aspx

Rechtsgrundlage
Allgemeine Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes Salzburg
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Auszahlung erfolgt durch das Amt der Salzburger Landesregierung mittels Überweisung auf das vom Antragsteller angegebene Namenskonto.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1020478

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung