Lebensqualität Bauernhof - psychosoziale Beratung für bäuerliche Betriebe/Familien

Ziel dieser Initiative ist die nach innen gerichtete Sensibilisierung der land- und forstwirtschaftlichen Bevölkerung.

Durch die Stärkung der Motivation für den Beruf des Land- und Forstwirts ist der Fortbestand einer nachhaltigen Bewirtschaftung und die damit einhergehende Erhaltung des Arbeitsplatzes Bauernhof gewährleistet.

Die zur Verfügung stehenden Mittel werden für die Projektbegleitung und für operative Maßnahmen verwendet. Das Angebot ist speziell auf die beruflichen, sozialen und kulturellen Besonderheiten der bäuerlichen Familienbetriebe und Mehrgenerationsfamilien abgestimmt: Beratung und Begleitung von Bäuerinnen und Bauern in schwierigen Lebenssituationen (Partnerschaftsproblemen, Generationenkonflikten, Überforderung, Hofübergabe/Hofübernahme, Alkoholproblemen, fehlenden Zukunftsperspektiven, Schicksalsschlägen, ...) sowie Präventionsarbeit (persönlichkeitsbildende Workshops, Vorträge, Seminare, Fachartikel in div. Medien).

Die Beratungsleistungen werden durch die Beratungsstelle für die bäuerliche Familie Lebensqualität Bauernhof - Salzburg durchgeführt.

Der Bürostandort ist bei der Bezirksbauernkammer St. Johann/Pongau, die Beratungs- und Präventivtätigkeiten werden im ganzen Bundesland angeboten.

https://sbg.lfi.at/lebensqualit%C3%A4t-bauernhof+2500+1062317

Die Inanspruchnahme einer Beratung ist grundsätzlich kostenlos.

Rechtsgrundlage

§ 12 Salzburger Landwirtschaftsförderungsgesetz 1975, LGBl Nr. 16/1975 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1020437