Inhalt

Zuschüsse zu Lohnkosten für Menschen mit Behinderung

Leistungsgegenstand

Zuschüsse zu Lohnkosten für Menschen mit Behinderung zur Erlangung oder Erhalt eines Arbeitsplatzes am freien Arbeitsmarkt, sofern nicht andere Fördergeber z.B. AMS oder Bundessozialamt Unterstützungen gewähren. Die Zuschüsse werden direkt an den Arbeitgeber ausbezahlt.

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziale Sicherheit
  • Gemeinden

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 4 - Soziales und Gesellschaft, Mießtaler Straße 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ansprechpartner: Beatrix Huber, Tel: 050 536 14568

Voraussetzungen

  • Keine Förderung vom Bundessozialamt - geschützter Arbeitsplatz.
  • Die Antragsstellung erfolgt über den Arbeitgeber unter Angabe der Art des Beschäftigungsverhältnisses und des Einkommens, Anmeldung bei SV-Träger und Angabe eventueller anderer Förderungen durch z. B. das AMS oder das Bundessozialamt.
  • Gemeinsamer Besprechungstermin mit Arbeitgeber, Arbeitnehmer und der Abt. 4 - Kompetenzzentrum Soziales.
  • Nachweis der Behinderung und der diesbezüglichen Minderleistung.

 

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Auf die Gewährung der Förderung gem. § 11 Abs. 2 K-ChG besteht kein Rechtsanspruch.

Benötigte Unterlagen

  • Die Antragsstellung erfolgt über den Arbeitgeber unter Angabe der Art des Beschäftigungsverhältnisses und des Einkommens, Anmeldung bei SV-Träger und Angabe eventueller anderer Förderungen durch wie z. B. das AMS oder Bundessozialamt.
  • Nachweis der Behinderung und der diesbezüglichen Minderleistung: Psychologisches Gutachten, Sozialmedizinischer Erhebungsbericht (Bezirksverwaltungsbehörde)

 

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

https://www.ktn.gv.at/Themen-AZ/Details?thema=9&detail=608

https://www.ktn.gv.at/Verwaltung/Amt-der-Kaerntner-Landesregierung/Abteilung-4/Downloads

Rechtsgrundlage
§ 11 Abs. 2 Kärntner Chancengleichheitsgesetz - K-ChG, LGBl. Nr. 8/2010, zuletzt in der Fassung LGBl. 56/2013 bzw. idgF.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Sollten Zuschüsse durch andere Fördergeber erfolgen, gilt das Subsidaritätsprinzip.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Hinweis
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1020346

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung