Inhalt

Kurzzeitpflege

Leistungsgegenstand

Personen, die einen nahen Angehörigen pflegen, soll durch die Inanspruchnahme der Förderung eines Kurzzeitpflegeaufenthaltes die Möglichkeit geboten werden, dass diese eine Entlastung von der schwierigen Aufgabe im Rahmen der familiären Pflege erfahren. Die qualitativ hochwertige Betreuung und Pflege erfolgt dabei in einer Einrichtung, welche in einem Vertragsverhältnis mit dem Land Kärnten steht. Die Pflegeeinrichtung ist gem. dem Kärntner Heimgesetz bewilligt und untersteht als solche der fachlichen Qualitätskontrolle des Amtes der Kärntner Landesregierung.

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 5 - Gesundheit und Pflege
  • Gemeinde

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 5 - Gesundheit und Pflege , Mießtaler Str. 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee, Ansprechpartner: Johann Huber, Telefon: 050 536-15421

Voraussetzungen

  • Antragstellung unter Einhaltung und Nachweis der Grundsätze und Voraussetzungen der Kurzzeitpflege, die in §§ 1 - 3 der Richtlinie über die Abwicklung der Kurzzeitpflege geregelt sind (siehe beiliegende Richtlinie). Es wird festgehalten, dass ab 1.7.2015 die diesbezügliche Zuständigkeit die Abteilung 5 inne hat, in der Richtlinie jedoch als Zuständigkeit noch die Abteilung 4 enthalten ist.
  • Die Einrichtung muss eine Bewillung nach dem Kärntner Heimgesetz aufweisen.
Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Es besteht auf die Leistung kein Rechtsanspruch.

Benötigte Unterlagen

Folgende Unterlagen sind vor Inanspruchnahme beim Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 5 - Gesundheit und Pflege vom Betreiber einzureichen:

  • ausgefüllter Antrag auf Förderung der Kurzzeitpflege
  • letztgültiger Pflegegeldbescheid in Kopie
  • Meldezettel des Antragstellers und des Pfleglings (nicht älter als 3 Monate) oder gemeindeamtliche Bestätigung
  • Kopie der letzten drei Monatsabrechnungen des allfällig in Anspruch genommenen Anbieters mobiler sozialer Dienste
  • Bei besachwalterten Pfleglingen der Sachwalterbestellungsbeschluss bzw. bei nicht mehr unterschriftsfähigen Pfleglingen eine „Angehörigen - Vertretungsbefugnis" (von einem Notar)
Formulare

Formular ist abrufbar unter folgendem Link.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

Informationen siehe folgender Link

Rechtsgrundlage
Richtlinien im Rahmen des § 15 K-MSG zur Abwicklung der Kurzzeitpflege; Vertrag zwischen dem Land Kärnten und der Einrichtung
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Das anteilige Pflegegeld (1/30 der jeweiligen Pflegestufe pro Aufenthaltstag) wird vom Betreiber vereinnahmt.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Hinweis
Leistung richtet sich an Organisationen, kann jedoch auch für Privatpersonen oder Unternehmen wichtige Informationen enthalten.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1019975

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung