Inhalt

Förderung der Gemeindeentwicklung in Salzburg

Leistungsgegenstand

Salzburger Gemeinden, Regionalverbände und Stadtteilvereine in der Stadt Salzburg werden bei der Umsetzung innovativer Projekte im Rahmen der Gemeindeentwicklung durch Betreuung und finanzielle Förderung unterstützt. Schwerpunktmäßig werden projektvorbereitende Prozesse gefördert.

Unterschieden wird zwischen der umfassenden Betreuung von Gemeindeentwicklungs-Gemeinden und Gemeindeinitiativen einerseits und der Förderung von einzelnen Gemeindeentwicklungs-Projekten anderseits (Details siehe Richtlinien der Gemeindeentwicklung Salzburg).

Gefördert werden: Öffentlichkeitsarbeit, Bildungsarbeit, Bürgerbeteiligungsprozesse, Bestandsaufnahmen, Umsetzungsmaßnahmen, Entwicklung von Projekten und Konzepten, Planungen. Nicht gefördert werden: Projekte ohne besonderen Anspruch, Pflichtaufgaben der Gemeinde, laufende oder abgeschlossene Projekte, die nicht innerhalb eines Gemeindeentwicklungsprozesses oder anderer vom Beirat anerkannter Prozesse entwickelt wurden, sowie die Durchführung gleicher Projekte über mehrere Jahre.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Da die Gemeindeentwicklung ihre Aufgaben im Auftrag des Landes Salzburg vom Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR) und vom Salzburger Bildungswerk wahrnehmen, sind unsere Büros auf zwei Standorte aufgeteilt.

Soziale Gemeindeentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit
Salzburger Bildungswerk, Imbergstraße 2/II, 5020 Salzburg, Tel: 0662-872691-27, gemeindeentwicklung@sbw.salzburg.at

Förderungen, Planungsinitiativen wie Ortsbild-, Verkehrskonzepte
SIR - Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen, Schillerstraße 25 - Stiege Nord, 3. Stock, 5020 Salzburg, Tel: 0662-623455-0, sir@salzburg.gv.at 

Voraussetzungen

Alle eingereichten Förderansuchen werden nach folgenden Kriterien bewertet: Klare Konzeptionierung, Umsetzungschancen, Bürgerbeteiligung; weiters werden soziokulturelle, ökologische und wirtschaftliche Kriterien herangezogen (siehe dazu Dokument "Richtlinien der Gemeindeentwicklung Salzburg").

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Bei Publikationen, Einladungen und Veranstaltungen sind die entsprechenden Logos des Landes, der Gemeindeentwicklung und deren Sponsoren anzubringen.

Benötigte Unterlagen

Vollständig ausgefüllter Förderantrag - einzureichen beim Beirat der Gemeindeentwicklung, Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen, Schillerstraße 25, 5020 Salzburg.

Formulare

Antrag auf Unterstützung eines Einzelprojektes siehe Link

Förderungsansuchen des Landes Salzburg siehe Link

Verwendungsnachweis des Landes siehe Link

Termine und Fristen

Um die Bindung der finanziellen und personellen Mittel planbar zu machen, bleibt eine erteilte Förderzusage 18 Monate aufrecht. Werden die zugesagten Fördergelder seitens des Antragstellers nicht innerhalb dieser 18 Monate mittels Verwendungsnachweis angefordert, erlischt die Förderzusage automatisch.
Stadtteilvereine im Programm der Gemeindeentwicklung erhalten die Fördergelder unmittelbar nach der Förderzusage ausbezahlt. Ein Verwendungsnachweis ist spätestens 18 Monate nach Ausbezahlung vorzulegen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

Gemeindeentwicklung Salzburg:
http://www.gemeindeentwicklung.at

Rechtsgrundlage
Richtlinien der Gemeindeentwicklung Salzburg; Allgemeine Richtlinie für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes Salzburg;
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Das Formular Verwendungsnachweis ist auszufüllen und zusammen mit Originalrechnungen und -belegen vorzulegen. 

Gemeindeentwicklungs-Gemeinde/Gemeindeinitiative: Nach Ablauf der fünf Jahre ist von der Gemeinde ein schriftlicher Bericht mit Fotodokumentation über die durchgeführten Projekte und Maßnahmen beim Beirat der Gemeindeentwicklung abzugeben.

Gemeindeentwicklungs-Einzelprojekt: Nach Abschluss des Projektes ist ein schriftlicher Bericht mit Fotodokumentation vorzulegen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1019561

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung