Inhalt

Förderungen von Feuerwehren im Katastrophenfall

Leistungsgegenstand

Ersatzbeschaffungen für oder Reparaturen von Feuerwehrgerätschaften werden gefördert, sofern sie im Rahmen eines Einsatzes im Katastrophenfall beschädigt worden oder in Verlust geraten sind.

Leistungsgeber

  • Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Landesamtsdirektion

Zuständigkeit

Amt der Steiermärkischen Landesregierung

Landesamtsdirektion

Fachabteilung Katastrophenschutz und Landesverteidigung

Landesfeuerwehrinspektorat

Landesfeuerwehrinspektor Bundesfeuerwehrrat Michael Miggitsch

8010 Graz, Paulustorgasse 4

Tel.: 0316/877-3558 oder 3510

Fax: 0316/877-3913

e-mail: katastrophenschutz@stmk.gv.at

Voraussetzungen

  • Beschädigungen oder Verlust von Feuerwehrgerätschaften im Katastropheneinsatz
  • Im betroffenen Einsatzgebiet muss eine Katastrophe gemäß § 4 des Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetzes festgestellt worden sein
Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Benötigte Unterlagen

Schriftlicher Förderungsantrag (Schadensmeldeblatt) gemäß Dienstanweisung des Landesfeuerwehrverbandes Nr. DA-4.1/122-2009 vom 03.09.2009

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Gesetz vom 16. März 1999 über die Abwehr und Bekämpfung von Katastrophen (Steiermärkisches Katastrophenschutzgesetz), Gesetz vom 13. Dezember 2011 über die Feuerwehren in der Steiermark (Steiermärkisches Feuerwehrgesetz - StFWG)
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Rechnungen mit Zahlungsnachweisen im Original werden geprüft.

Stichprobenartige Kontrollen können jederzeit von Sachverständigen des Landesfeuerwehrverbandes und des Landesfeuerwehrinspektorates durchgeführt werden.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1019512

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung