Inhalt

Katastrophenschutzübungen, -wettbewerbe und sonstige Präventionsprojekte

Leistungsgegenstand

Das Land Salzburg unterstützt anerkannte Einsatzorganisationen und Institutionen bei der Teilnahme an internationalen Wettbewerben, bei der Ausrichtung von Präventionsprojekten, wie zB der Kinder- und Seniorensicherheitsolympiade, sowie die Durchführung von internationalen Katastrophenschutzübungen, wie EU-TARANIS an dessen Übung neben Österreich noch weitere Staaten (Deutschland, Bulgarien, Rumänien, Italien, Niederlande, Kroatien, Tschechien) teilnehmen. Die zentralen Übungsziele dabei sind u.a. die Anwendung der EU-internen Abläufe zur Aktivierung von internationalen Katastrophenschutzkräften im Wege eines nationalen Hilfeersuchens sowie die Zusammenarbeit der internationalen Katastrophenschutzkräfte.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Amt der Salzburger Landesregierung
Stabstelle Katastrophenschutz
Michael-Pacher-Straße 36
5020 Salzburg

E-Mail: kat-schutz@salzburg.gv.at
Tel. (+43) 662 / 8042 - 2037

Voraussetzungen

  • Antragsberechtigt sind ausschließlich Einsatzorganisationen, die ihren Sitz/ Tätigkeitsbereich im Land Salzburg haben.
  • Bedachtnahme auf die Allgemeinen Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes Salzburg.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Benötigte Unterlagen

Vollständig ausgefülltes Förderungansuchen samt den dabei geforderten Beilagen und einer Beschreibung des Projekts.

Formulare

Förderansuchen

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Allgemeine Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes Salzburg
Kosten und Zahlungen

Der durch das zuständige Mitglied der Landesregierung genehmigte Förderungsbetrag wird nach dessen Genehmigung direkt zur Auszahlung gebracht.

Leistungskontrolle

Anerkannte Rettungsorganisationen (Allgemeiner und Besonderer Rettungsdienst) unterstehen der Aufsicht der Landesregierung. Diese Aufsicht besteht darin sicherzustellen, dass die Rettungsorganisation die ihr gesetzlich zukommenden Aufgaben ordnungsgemäß erfüllt.

Zum Zweck der Aufsicht kann die Landesregierung fallweise die Mitteilung von Beschlüssen oder die sonst notwendigen Auskünfte verlangen, die Einrichtungen der Rettungsorganisation besichtigen, Einblick in die Geschäftsunterlagen nehmen und Beauftragte zu den Sitzungen, insbesondere des satzungsgebenden Organes (bzw. der Haupt- oder Generalversammlung) der Rettungsorganisation, entsenden.

Die widmungsgemäße Verwendung und Wirksamkeit der den Rettungsorganisationen vom Land und den Gemeinden geleisteten Beiträge unterliegt gemäß § 6 Abs 1 lit f des Salzburger Landesrechnungshofgesetzes, LGBl Nr 35/1993, der Überprüfung durch den Landesrechnungshof. Der Landesrechnungshof kann diese Aufgabe auch ohne Vorliegen einer Erklärung gemäß § 5 Abs. 2 des genannten Gesetzes wahrnehmen.

Nach Ablauf des Jahres ist die Verwendung der Fördermittel des Landes Salzburg durch Vorlage eines Verwendungsnachweises mit den zugrundeliegenden Rechnungen der Stabstelle für Katastrophenschutz nachzuweisen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1018977

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung