Klubförderung gemäß Gesetz über die Geschäftsordnung des Kärntner Landtages

Zur Erfüllung ihrer parlamentarischen Aufgaben, insbesondere für die Gewährleistung einer geordneten Geschäftsführung, ferner für die Abhaltung von Tagungen und Enqueten, Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen, Heranziehung von Experten, den Aufwand für Öffentlichkeitsarbeit, Repräsentationen und Ehrungen haben die Klubs und Interessengemeinschaften von Abgeordneten (§§ 7 und 8 des Gesetzes über die Geschäftsordnung des Kärntner Landtages) unbeschadet der Zurverfügungstellung des erforderlichen Personal- und Sachaufwandes gemäß §§ 3 und 4 des Klubfinanzierungsgesetz - K-KFG, LGBl Nr. 82/1991 idgF einen Anspruch auf einen Beitrag des Landes. Förderadressat: Die Landtagsklubs.

Anlassbezogene Rechnungshofkontrolle

Rechtsgrundlage

Klubfinanzierungsgesetz - K-KFG, LGBl Nr. 82/1991 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1018936