Film - Projektförderung

Förderung von künstlerischen Filmprojekten. Gefördert werden Spiel-, Kurz-, Animations-, Experimental- und Dokumentarfilme, die geeignet sind, eine Publikumsakzeptanz und/oder (inter)nationale Anerkennung zu erreichen.

Die Filmkunstförderung des Landes soll auf zwei Ebenen zur Stärkung des künstlerischen Filmstandortes Salzburg sowie zur verstärkten künstlerisch, kreativen, innovativen, kritischen filmischen Darstellung insbesondere auch lokaler und regionaler Themen beitragen:

  • Durch die Förderung von Filmprojekten von Nachwuchskünstler/innen soll diesen der Einstieg in das professionelle Filmschaffen erleichtert und sie sollen in ihrer künstlerischen Entwicklung unterstützen werden.
  • Arriviertere Filmschaffende sollen in ihrer künstlerischen Weiterentwicklung gefördert werden. Durch eine Co-Förderung des Landes Salzburg soll der Zugang zu größeren Fördertöpfen (ÖFI, Fernsehfonds, etc.) ermöglicht werden. Fördermittel des Landes können nur als Co-Förderungsmittel gewährt werden. Ein Nachweis über die Gewährung von Förderungen anderer Förderstellen ist erforderlich.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Land Salzburg, Abteilung 2: Kultur, Bildung, Gesellschaft und Sport; Referat 2/04 Kultur und Wissenschaft
kultur-wissenschaft@salzburg.gv.at

Die Auszahlung des Zuschusses erfolgt in Teilbeträgen. Der letzte Teilbetrag wird nach Erfüllung der Förderungsbedingungen (Entlastung des Förderungsnachweises) ausbezahlt.

Im Sinne der Erhaltung des Europäischen Filmkulturerbes verpflichtet sich der/die Antragsteller/in zur Hinterlegung einer Archiv-Kopie des vom Land Salzburg geförderten Werkes im Rahmen des „Depot-legal-Reglements“ des Filmarchivs Austria. Der/dem Antragsteller/in entstehen dadurch keine Mehrkosten. Das Filmarchiv Austria stellt die Infrastruktur zur Langzeitarchivierung kostenfrei zur Verfügung. (Details siehe Einlagerungsblatt, Stammdatenblatt) Darüber hinaus ist dem Land Salzburg ein Belegexemplar des geförderten Werkes als DVD oder Download zu überlassen.

Formular Verwendungsnachweis

Die Abrechnung und der Nachweis der widmungsgemäßen Verwendung hat zu dem im Verständigungsschreiben gesetzten Termin unter Verwendung des Verwendungsnachweisformulars zu erfolgen.

Information für die Abrechnung von Förderungen

Rechtsgrundlage

§§ 1 und 3 Abs 1 lit g Salzburger Kulturförderungsgesetz, LGBl Nr 14/1998 idgF und Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Salzburg, Richtlinien für die Filmförderung
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Anschlussförderung

Arriviertere Filmschaffende: Durch eine Co-Förderung des Landes Salzburg soll der Zugang zu größeren Fördertöpfen (ÖFI, Fernsehfonds, etc.) ermöglicht werden.

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1018480