Inhalt

Musik-Projektförderung

Leistungsgegenstand

Förderung von nicht kommerziell ausgerichteten musikalischen Veranstaltungen und Festivals sowie von innovativen Projekten in Stadt und Land Salzburg. Schwerpunkte liegen auf zeitgenössischem Musikschaffen, um auch lebenden KomponistInnen eine Plattform zu bieten, sowie auf Nachwuchsförderung und Vernetzung.

Leistungsgeber

  • Amt der Salzburger Landesregierung

Zuständigkeit

Übersicht über die Zuständigkeiten

Referat 2/07: Kunstförderung und Kulturbetriebe
Franziskanergasse 5a
5020 Salzburg
Telefon: (0662) 8042-2249
E-Mail: kultur@salzburg.gv.at

Voraussetzungen

Die Projekte müssen überwiegend im allgemeinen Interesse liegen und einen Bezug zu Salzburg haben.

Der Antrag muss rechtzeitig vor Beginn des Vorhabens gestellt werden.

Vorlage eines vollständig ausgefüllten Antragsformulars samt entsprechenden Unterlagen (zB Projektbeschreibungen, Ausgaben- und Finanzierungsplanung, etc.).

Nach Abschluss des Vorhabens Nachweis der widmungsgemäßen Verwendung.

Vorliegen von fachlichen und sonstigen Voraussetzungen.

Weitere Informationen siehe 

§4 Salzburger Kulturförderungsgesetz

 

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:

Benötigte Unterlagen

Ausgefülltes Antragsformular und Beilagen: wie eine umfassende Projektbeschreibung, Angaben zur Finanzierung des Vorhabens - Einnahmen-/Ausgabenkalkulation, Angaben weiterer Fördergeber, bei Vereinen und Institutionen Statuten bzw. Satzungen, Angaben zur wirtschaftlichen Lage des Vereins bzw. der Institution, Kostenvoranschläge,...

 

Formulare

Antragsformular

Formular Verwendungsnachweis

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
§§ 1 und 3 Abs. 1 lit. g Salzburger Kulturförderungsgesetz, LGBl Nr 14/1998 idgF und Allgemeine Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Keine vollständige Auszahlung von Förderungen ohne vollständige Entlastung der vorhergehenden Subvention.

Leistungskontrolle

Formular Verwendungsnachweis 

Die Abrechnung soll zu dem im Verständigungsschreiben gesetzten Termin unter Verwendung des Verwendungsnachweisformulars erfolgen.

Bis zu einer Förderung von € 1.000,- reicht als Beilage Dokumentationsmaterial, über

€ 1.000,- sind zusätzlich eine detaillierte Einnahmen-Ausgaben-Aufstellung bezogen auf das gesamte Projekt und Rechnungen und Zahlungsbelege im Original mindestens in Höhe der Förderung mit Buchungslisten vorzulegen.

 

Details siehe auch Information bei Abrechnung von Förderungen

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1018381

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung

Stichwörter: