Inhalt

Pflegeausgleich für ökologisch wertvolle Flächen

Leistungsgegenstand

Gefördert werden der Erhalt und die Pflege ökologisch wertvoller Wiesen und Weiden (Wiesentypen wie z.B. Moorwiesen, saure Feuchtwiesen, Halbtrockenrasen, Bürstlingsrasen usw.) für die Dauer von mind. 5 oder 10 Jahren. Die Förderung wird in ganz Oberösterreich angeboten und entspricht der Maßnahme "Pflege ökologisch wertvoller Flächen" des österreichischen Umweltprogrammes (ÖPUL), für die das aktuelle Jahr keine Antragsmöglichkeit vorsieht.

Leistungsgeber

  • Amt der Oö. Landesregierung - Direktion LWLD - Abteilung Naturschutz

Zuständigkeit

Amt der Oö. Landesregierung, Direktion für Landesplanung, wirtschaftliche und ländliche Entwicklung, Abteilung Naturschutz, Bahnhofplatz 1, 4021 Linz, Tel: (+43 732) 77 20-11871, Fax: (+43 732) 77 20-211899, E-Mail: n.post@ooe.gv.at

Voraussetzungen

Gefördert werden:

Natürliche Personen, juristische Personen und Personenvereinigungen, die wertvolle Flächen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung bewirtschaften.

Voraussetzungen:

1. Verzicht auf:

  • Wirtschafts- und Handelsdünger
  • Pflanzenschutzmittel
  • Klärschlamm und Klärschlammkompost
  • Beweidung von Weichböden
  • Aufforstung und Entwässerung
  • Entsteinung, Geländekorrektur
  • Entfernung von Landschaftselementen

2. Bewirtschaftungsmaßnahmen:

  • Schnittzeitauflage: Die erste Mahd erfolgt frühestens ab 1.7. oder gemäß Vereinbarung mit dem Gutachter
  • Herbstbeweidung bzw.eine zweite Mahd von Wiesen ist möglich
  • Spezielle, projektbezogene Zusatzvereinbarungen sind möglich

Die Bestimmungen der Allgemeinen Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich in der jeweils geltenden Fassung sind von den FörderwerberInnen vollinhaltlich anzuerkennen und einzuhalten.

Benötigte Unterlagen

Antrag auf Gewährung einer Prämie für die Pflege ökologisch wertvoller Flächen

Planliche Darstellung, aus der Feldstücknummer bzw.Schlagteilung ersichtlich sind

Formulare

Antrag, siehe Link.

Termine und Fristen

Der Antrag ist bis 31. März des Antragsjahres bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde einzubringen.

Zusätzliche Informationen

Externe Informationsseiten

http://www.land-oberoesterreich.gv.at/cps/rde/xchg/ooe/hs.xsl/35964_DEU_HTML.htm

Rechtsgrundlage
Oö. Natur- und Landschaftsschutzgesetz 2001 idgF, § 1 Abs. 7; Allgemeine Förderungsrichtlinien des Landes Oberösterreich idgF;
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Prämie pro Hektar und Jahr errechnet sich aus dem Ertragsniveau der Fläche in Verbindung mit den vereinbarten Auflagen.

Leistungskontrolle

Stichprobenartige Auflagenkontrolle

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1018241

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung