Inhalt

Kärntner Biosphärenpark Nockberge - Sicherung von wertvollen Flächen und Bewirtschaftungsformen

Leistungsgegenstand

Maßnahmen zur nachhaltigen Sicherung insbesondere von ökologisch wertvollen Flächen und von naturschonenden Bewirtschaftungsformen zur Erhaltung der Artenvielfalt sowie Maßnahmen zum Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz.

Förderadressat: Privatpersonen, Einzelunternehmungen, Personen- und Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, Vereine und Verbände, wenn sie Träger von förderungswürdigen Projekten sind.

Leistungsgeber

  • Land Kärnten, Kärntner Biosphärenpark Nockberge

Zuständigkeit

Kärntner Biosphärenpark Nockberge, 9565 Ebene Reichenau 117, Hofer Gerald Tel.: 04784/701-29

Voraussetzungen

Antragstellung und Beschlussfassung im Biosphärenparkkomitee Nockberge, sowie Förderungszusage samt Auflagen und Einhaltung der geltenden Förderungsrichtlinien, insbesondere Punkt 6.1., 6.5. und 6.7 für das Föderungsausmaß (Förderungsausmaß in Pkt. 6 der Richtlinien geregelt). Weiters Einhaltung der Bedingungen laut Antrag und Verpflichtungserklärung. Berücksichtigung der Zumutbarkeit von Eigenleistungen gem. Richtlinien Punkt 1.2. und 6.1.

Weiterführende Informationen zu den Voraussetzungen:
Zu beachten

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung von Förderungsmittel gem. 6.7. der Förderrichtlinien.

Es findet ein Förderungsgespräch unter Zugrundelegung der Förderrichtlinien statt.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Kärntner Nationalpark- und Biosphärenparkgesetz - K-NBG, LGBl. 55/1983 idgF, sowie das Biosphärenpark-Nockberge-Gesetz - K-BPNG, LGBl. 124/2012 idgF, außerdem die Förderungsrichtlinien des Kärntner Biosphärenparkfonds Nockberge.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Projektabnahme und Abrechnung ist vorzulegen.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1017540

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung