Finanzielle Unterstützung für die Bergung von Tierkadavern aus unwegsamem Gelände im Land Salzburg

Förderung für die Bergung von Tierkadavern und Lebendtierbergungen aus unwegsamen Gelände durch den Einsatz eines Hubschraubers. Das Land Salzburg gewährt einen Zuschuss von 75 % der Bergkosten, maximal aber € 800,00 brutto, der Rest ist vom Tierbesitzer zu bezahlen.

Die Tierkörperverwertungs-GmbH hat die Aufgabe, die gefallenen Tiere und die Schlachtabfälle im Land Salzburg flächendeckend so schnell wie möglich zu entsorgen, um Seuchenverschleppungen und Geruchsbelästigungen zu vermeiden. Der Zuschuss dient zur Bereithaltung der Vorsorgekapazität der TKV und Bereitstellung des Sektionsraumes in der Sammelstelle der Tierköperverwertung und der nötigen Infrastruktur bei Seuchen- und Verdachtsfällen, wie dies im Artikel 4 der Verordnung EG Nr. 1069/2009 vorgesehen ist.

Bei Fragen wenden Sie sich an:

Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung 4: Lebensgrundlagen und Energie, Referat 4/03: Landesveterinärdirektion
Fanny-von-Lehnerstraße 1, 5020 Salzburg
0662/8042-3636
veterinaerdirektion@salzburg.gv.at
https://www.salzburg.gv.at

https://www.salzburg.gv.at/themen/aw/veterinaermedizin/vetmed-hubschrauberbergung

Die Zahlung erfolgt vom Land Salzburg direkt an das Hubschrauberunternehmen bzw. an die Tierkörperverwertungsgesellschaft.

Rechtsgrundlage

-Allgemeine Richtlinien für die Gewährung von Förderungsmitteln des Landes Salzburg -Richtlinie für die finanzielle Unterstützung für die Bergung von Tierkadavern aus unwegsamen Gelände im Land Salzburg v. 12.1.2016, Zahl 20403-10/3/1027-2016
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1017334