Zuschüsse für Brüssel-Aktion

Um das Europabewusstsein junger KärntnerInnen zu heben, werden Brüssel Reisen im Rahmen der schulischen Ausbildung mit der Klasse oder einer Gruppe gefördert. Inhalt einer Brüssel Reise muss die Erarbeitung eines pädagogischen Konzeptes mit EU-Bezug sowie der Besuch von mindestens einer Europäischen Institution und des Verbindungsbüros des Landes Kärnten in Brüssel sein.

Nach Abschluss des geplanten Auslandsaufenthaltes sind dem Amt unverzüglich Rechnungsbelege über die widmungsgemäße Verwendung vorzulegen.

Rechtsgrundlage

Förderungsrichtlinie Aktion "Kärntner Schülerinnen und Schüler nach Brüssel"
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen
  • Förderung richtet sich an Erbringer von Sachleistungen

Referenznummer

1016591