Inhalt

Förderung von Heimat- und Brauchtum, Schützenwesen, Trachtenwesen und Krippenwesen

Leistungsgegenstand

Im Zuge dieser Förderung werden folgende Maßnahmen gefördert:

Allgemein:

  • Anschaffungen von Trachten, Uniformen u. sonst. Accessoires
  • Jahresbeihilfe für Institutionen u. Verbänden
  • Veranstaltung mit volkskultureller Ausrichtung (ausgen. Schützenfeste, Zeltfeste u.ä.)

Schützenwesen:

  • Anschaffung u. Erneuerung von Trachten
  • Ausrüstung der Kompanie (Fahnen, Gewehre u.a.)
  • Jahresbeihilfe für den Bund der Tiroler Schützenkompanien

 Trachtenwesen: 

  • Anschaffung und Erneuerung von Trachten
  • Ankauf von Musikinstrumenten bzw. deren Reparatur
  • Restaurierung erhaltenswürdiger Fahnen

Krippenwesen:

  • Krippenbaumaterialien und -werkzeuge
  • Krippenausstellungen
  • Jahresbeihilfe für den Verband der Tiroler Krippenfreunde

Leistungsgeber

  • Land Tirol

Zuständigkeit

Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Kultur, Leopoldstraße 3/4, 6020 Innsbruck, Tel.: 0512/508-3752, E-Mail: kultur@tirol.gv.at

Voraussetzungen

Die Fördervoraussetzungen sind in § 7 des Tiroler Kulturförderungsgesetzes und in § 3 der Kulturförderungsrichtlinien geregelt.

Zu beachten

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Benötigte Unterlagen

Es ist ein Fördervertrag, eine allfällige Projektbeschreibung sowie eine Kalkulation und ein Finanzierungsplan vorzulegen.

Formulare

Siehe Link

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht sowohl Bürgerinnen und Bürgern als auch Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Termine und Fristen

Die Ansuchen im Schützenwesen werden blockweise dreimal im Jahr (Frühjahr, Sommer, Herbst) bearbeitet. Die Einreichung kann laufend an den Bund der Tiroler Schützenkompanien oder an die Abteilung Kultur erfolgen. Auslagen die älter sind als ein Jahr ab Einreichdatum des Ansuchens, können nicht mehr anerkannt werden. Im Trachtenwesen kann von den Mitgliedsvereinen des Tiroler Landestrachtenverbandes maximal alle drei Jahre angesucht werden. Die Ansuchen werden direkt über den Verband erledigt. Dem Verband obliegt auch die Prüfung der widmungsgemäßen Verwendung der Gelder.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Tiroler Kulturförderungsgesetz 2010 (§§ 1-5, 7-9), Richtlinie der Landesregierung über die Förderung der Kultur in Tirol
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungskontrolle

Der Nachweis der widmungsgemäßen Verwendung der Fördergelder richtet sich je nach Förderzusage und beinhaltet unter anderem eine Einnahmen-Ausgaben Aufstellung, die Vorlage von Originalrechnungen oder eines Jahresabschlusses.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1015742

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung