Inhalt

Dramatikerstipendium

Leistungsgegenstand

Zur Förderung der DramatikerInnen vergibt das Land Kärnten über Vorschlag eines unabhängigen Fachbeirates im Zwei-Jahres-Rhythmus ein Stipendium. Gefördert werden ausschließlich in Arbeit befindliche Projekte. Teilnahmeberechtigt sind AutorenInnen, die entweder in Kärnten geboren oder tätig sind oder deren Persönlichkeit bzw. Werk in einem sonstigen signifikanten Bezug zum Land Kärnten stehen.

Leistungsgeber

  • Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 - Kunst- und Kultur

Zuständigkeit

Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 14 – Kunst und Kultur, Burggasse 8, 9020 Klagenfurt, Tel:  +43 (0) 50 536 34002, Fax: +43 (0) 50 536 34030

 

Voraussetzungen

  • Öffentliche Ausschreibung des Stipendiums.
  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen.
  • Lebenslauf, der über den bisherigen künstlerischen Werdegang und über die berufliche Situation der BewerberIn Auskunft gibt.
  • Ein Entwurf des gesamten Stücks (Projektbeschreibung) sowie ein bis zwei ausgearbeitete Szenen im Umfang von zumindest 10 bis maximal 20 Seiten.
  • Bewerbungen können von AutorInnen eingereicht werden, die entweder in Kärnten geboren oder tätig sind oder deren Persönlichkeit bzw. Werk in einem sonstigen signifikanten Bezug zum Land Kärnten stehen.
  • Sollte keine förderungswürdige Einreichung einlagen, können die Mittel des Stipendiums für andere Zwecke derselben Sparte vergeben werden.
Zu beachten
  • Nicht den Ausschreibungsbedingungen entsprechende Einreichungen bleiben unberücksichtigt. Von der Einreichung unersetzlicher Originale ist, da für Verluste bzw. Beschädigung keine Haftung übernommen wird, abzusehen.
  • Es wird darauf hingewiesen, dass das Stipendium im Falle einer zweckwidrigen Verwendung unverzüglich zurückzuerstatten ist.
  • Es können nur vollständig ausgefüllte und ausreichend begründete Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden.
  • Auf die Gewährung des Stipendiums besteht kein Rechtsanspruch!
  • Dotation des Stipendiums: € 5.250,--

Benötigte Unterlagen

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen. 
  • Lebenslauf, der über den bisherigen künstlerischen Werdegang und über die berufliche Situation der BewerberIn Auskunft gibt.
  • Ein Entwurf des gesamten Stücks (Projektbeschreibung) sowie ein bis zwei ausgearbeitete Szenen im Umfang von zumindest 10 bis maximal 20 Seiten. 
Formulare

Nähere Details zu den Ausschreibungen sind im Kulturchannel abrufbar.

Termine und Fristen

Die Vergabe des mit einer Laufzeit von sechs Monaten vorgesehenen Stipendiums erfolgt in den Jahren mit ungerader Jahreszahl (Ausschreibung bereits jeweils im Herbst des Vorjahres).

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Kärntner Kulturförderungsgesetz 2001 - K-KFördG 2001, LGBl. 45/2002 idgF
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt in sechs Raten.

Leistungskontrolle

Nach Abschluss des Stipendiums muss ein schriftlicher Bericht mit einer Dokumentation der geleisteten Arbeit vorgelegt werden. Diese Unterlagen dienen als Grundlage zur Überprüfung der widmungsgemäßen Verwendung der gewährten Förderung.

Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1015734

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung