Inhalt

Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement

Leistungsgegenstand

Seit 1. Juli 2013 kann ein Antrag auf Gewährung von Zuwendungen zur Entwicklung oder tatsächlichen Durchführung von innovativen Maßnahmen, besonderen Aktivitäten oder Initiativen zur nachhaltigen Sicherung des freiwilligen Engagements in Österreich aus dem Anerkennungsfonds beim Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz eingebracht werden.

Zuwendungen erhalten können natürliche- oder juristische Personen. Natürliche Personen können bei Vorliegen aller im Gesetz festgeschriebenen Voraussetzungen Zuwendungen in der Höhe von maximal € 1.000,- erhalten. Für Organisationen beläuft sich die Summe auf maximal € 15.000,-.

Leistungsgeber

  • Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Sektion V, Sektionsleitung

Zuständigkeit

Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Sektion V, Abteilung 6

Voraussetzungen

Siehe Richtlinien für die Gewährung von Zuwendungen aus dem Anerkennungsfonds für Freiwilliges Engagement gemäß Abschnitt 6 des Freiwilligengesetzes (FreiwG), Art. 6 unter folgendem Link

Zu beachten

Bei Gewährung sind entsprechende Berichts- und Abrechnungspflichten zu beachten; Details siehe Richtlinien

Benötigte Unterlagen

  • Nachweis der Rechtsform bei juristischen Personen
  • Identitätsnachweis des Begünstigten

Detaillierte Auflistung siehe Antragsformular

Formulare

Antragsformular

Online Antrag

Hinweis
Dieser Antrag steht sowohl Bürgerinnen und Bürgern als auch Unternehmen bzw. Non-Profit-Organisationen zur Verfügung.

Termine und Fristen

Förderungen aus diesem Leistungsangebot erfolgen ohne Rechtsanspruch und unter Beachtung diverser Kriterien, insbesondere der vorhandenen Fondsmittel; es werden keine Förderaufrufe durchgeführt.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
Freiwilligengesetz (FreiwG) - BGBl. I Nr. 17/2012, Richtlinien – Anerkennungsfonds
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Kosten und Zahlungen

Keine Kosten für Beantragung

Leistungskontrolle
  • Dem BMASGK ist die widmungsgemäße Verwendung des Förderungsbetrages durch Vorlage von Originalrechnungen mit den dazugehörigen Originalzahlungsbestätigungen, die in zeitlichem und sachlichem Zusammenhang mit der gewährten Förderung stehen, nachzuweisen.
  • Das BMASGK hat das Recht, jederzeit die widmungsgemäße Verwendung der Zuwendung durch Einsicht in die Bücher und Belege sowie durch Vor-Ort-Kontrollen zu überprüfen.
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1015494

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung