Inhalt

Zuschuss für den Ankauf von weiblichen Zuchtrindern

Leistungsgegenstand

Gegenstand der Förderung ist die Gewährung von Zuschüssen beim Ankauf von max. zwei weiblichen Zuchtrindern pro Jahr. Bei Betriebszusammenschlüssen werden zwei weibliche Zuchtrinder je Teilhaber gewährt. Teilnahmeberechtigt sind alle landwirtschaftlichen Betriebe, die in der NÖ - Gebietskulisse des landwirtschaftlich benachteiligten Gebietes liegen.

Leistungsgeber

  • Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Finanzen, F1

Zuständigkeit

Amt der NÖ Landesregierung
Abt. Landwirtschaftsförderung (LF3)
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 12
Tel: (02742) 9005 – 12909
E-Mail: post.lf3@noel.gv.at

Voraussetzungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Betriebe, die in der NÖ - Gebietskulisse des landwirtschaftlich benachteiligten Gebietes (Berggebiet, sonstiges benachteiligtes Gebiet, kleine Gebiete) auf Grundlage der Richtlinie 75/268 EWG (Beschluss des Agrarministerrates vom 29. Mai 1995) liegen. Im Falle einer Änderung dieser Gebietskulisse gilt diese Änderung auch für den Teilnehmerkreis an dieser Förderungsaktion, ohne eigene Richtlinienänderung.

Der Ankauf muss über eine NÖ Absatzveranstaltung bzw. über von den NÖ Zuchtverbänden organisierte Ab-Hof-Verkäufe erfolgen.

Bei Betrieben aus den politischen Bezirken Wr. Neustadt und Neunkirchen werden auch die Versteigerungsorte Oberwart und Greinbach anerkannt.

Benötigte Unterlagen

Der Antrag auf Gewährung eines Ankaufsbeitrages im Rahmen der Kalbinnenaktion in Niederösterreich ist über den Rinderzuchtverband oder bei der NÖ Landwirtschaftskammer einzubringen. Weiters ist eine Erklärung über agrarische De-minimis Beihilfen gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1535/2007 dem Ansuchen anzufügen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlage
NÖ Landwirtschaftsgesetz, LGBl. 6100; Richtlinie für die Durchführung der Kalbinnenaktion
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:
Leistungsart
Förderungen/Transferzahlungen
Angebot ist abrufbar bis
unbegrenzt

Auszahlungssummen

Hinweis
Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

Bei Rückfragen zu diesem Leistungsangebot kann folgende Referenznummer relevant sein: 1015437

Bewerten Sie diese Leistung/Förderung