Förderung im Bereich Denkmalpflege

Die Förderungen sind für die Erhaltung bzw. Wiederherstellung von sogenannten Flurdenkmälern, also vor allem Kleindenkmälern wie Kapellen, Bildstöcke, Pest- und Grenzsäulen, Feldkreuze und sonstige kulturgeschichtlich relevante Zeugnisse volkskulturellen Lebens sowie Kriegerdenkmäler vorgesehen. Für Pfarr- und Filialkirchen und sonstige sakrale Objekte kann ein Zuschuss für Restaurierungen gewährt werden.

Auszahlungssummen in 100.000 Euro pro Jahr (Stand vom 29.04.2021)

Die angezeigten Auszahlungssummen sind jene Beträge, welche die jeweiligen Abwicklungsstellen in Summe pro Förderung an Förderungsempfänger ausbezahlen und an die Transparenzdatenbank übermitteln.
Zu beachten:
  • Die Summen können sich nachträglich noch ändern, wenn es beispielsweise zu Rückforderungen kommt oder wenn gewisse Auszahlungen erst nach Endabrechnung an die Transparenzdatenbank mitgeteilt werden.
  • Aus diesem Grund werden die Summen regelmäßig aktualisiert, wobei die Auszahlungen verzögert um ein Quartal dargestellt werden.
  • Bei Covid-19 Gelddarlehen (Kredite und Darlehen) werden die ausbezahlten Summen mit den von den Kreditnehmern rückgezahlten Summen in einer Gesamtsumme dargestellt.

siehe Link

Keine Kosten

Nach Ablauf des Projektzeitraums des geförderten Vorhabens ist innerhalb einer Frist von drei Monaten eine Förderungsabrechnung zu erbringen, siehe Link.

Rechtsgrundlage

Steiermärkisches Kultur- und Kunstförderungsgesetz 2005 i.d.g.F.
Weiterführende Informationen zu den Rechtsgrundlagen:

Leistungsart

Förderungen/Transferzahlungen

Referenznummer

1015148